41 - 50 von 309

Schattenspiele: Die filmische Welt des Jacques Tourneur

Mo, 24.07.2017 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Mit "Cat People" und „I Walked with a Zombie“ schuf der 1904 in Frankreich geborene Jacques Tourneur zwei klassische Horrorfilme und mit "Out of the Past" einen Markstein des Film noir. Das Filmfestival Locarno widmet dem 1977 verstorbenen US-Regisseur seine heurige Retrospektive.

Geschlechterfragen, Konsumismus, Jugendwahn: Hollywoodkomödien der Nachkriegszeit

Mo, 10.07.2017 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Fest in der amerikanischen Gegenwart verankert sind die Hollywoodkomödien der Nachkriegszeit und verarbeiten mit neuen Stars wie Jerry Lewis und Dean Martin, Audrey Hepburn, Marilyn Monroe und Doris Day, aber auch mit Routiniers wie dem Duo Spencer Tracy und Katharine Hepburn gesells...

Schwarze Flagge, weißes Segel: Der Piratenfilm

Mo, 26.06.2017 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Kanonengefechte und das Entern von Schiffen, ein charmanter Seeräuber und der Kampf um eine schöne Frau sind die Ingredienzien des Piratenfilms, in dem in den besten Fällen lustvoll und augenzwinkernd von Anarchie und Freiheitsdrang erzählt wird. - Weitgehend tot schien das Genre, do...

Zwei Gesichter der 60er Jahre: Catherine Deneuve und Françoise Dorléac

Mo, 12.06.2017 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Kaum 20 waren die Geschwister Françoise Dorléac und Catherine Deneuve, als sie mit "L´Homme de Rio" und "La peau douce" beziehungsweise "Les parapluies de Cherbourg" 1964 zu Stars aufstiegen. Doch während Deneuve in den folgenden Jahrzehnten weiter Film um Film drehte und zur Grande ...

Scheiternde Ausbrüche aus der bürgerlichen Konformität: Bernardo Bertolucci

Mo, 29.05.2017 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Mit "Prima della rivoluzione" nahm der 1940 geborene Bernardo Bertolucci 1964 die 68er-Bewegung gewissermaßen vorweg. Kritische Studien zur Lage des Bürgertums kennzeichnen sein Frühwerk, ehe ihm der Erfolg von "Ultimo tango a Parigi" die Türen zu Großproduktionen wie "Novecento" ode...

Lakonische Profis, unabhängige Frauen: Howard Hawks und seine Filme

Mo, 15.05.2017 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Der 1896 geborene Howard Hawks gehört unbestritten zu den ganz großen Meistern des amerikanischen Kinos. Die Professionalität seiner Helden zeichnet auch seine Filme aus. Hawks war ein Meister der Lakonik, des geradlinigen, schnörkellosen, mit trockenem Humor unterlegten Erzählens. -...

"Carl Laemmle presents" – Von Laupheim nach Hollywood

Mo, 01.05.2017 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Der 1867 im schwäbischen Laupheim geborene Carl Laemmle gilt als Erfinder Hollywoods. Mit Universal schuf er eines der großen Filmstudios, engagierte sich aber auch leidenschaftlich für die Rettung von Juden vor dem Nationalsozialismus. Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg in St...

Minimalistische Filmkunst in Vollendung: Das Kino des Yasujiro Ozu

Mo, 17.04.2017 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Yasujiro Ozu gilt nicht nur als der "japanischste aller Regisseure", sondern von Wim Wenders bis Jim Jarmusch vielen auch als einer - wenn nicht sogar der - größte aller Meister der Siebten Kunst. Das Stadtkino Basel widmet dem 1963 im Alter von nur 60 Jahren verstorbenen Regisseur d...

Klassiker des Horrorfilms: Universal Monsters

Mo, 03.04.2017 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Frankenstein, Dracula, The Wolf Man – Geschaffen und geprägt wurden diese klassischen Figuren des Horrorfilms in den frühen 1930er Jahren durch die Filme der Universal Studios. Zahllose Fortsetzungen, Ableger, Remakes und Parodien folgten, ein Wiedersehen mit den Originalen ermöglich...

Die große Blütezeit des deutschen Films: Das Kino der Weimarer Republik

Mo, 20.03.2017 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Murnau, Lang, Lubitsch sind zwar die berühmtesten Namen des deutschen Kinos der 1920er Jahre, doch darauf lässt sich diese Periode so wenig beschränken wie auf den expressionistischen Film. Filmarchiv Austria – unter dem Titel "Von Caligari zu Hitler" – und Filmpodium Zürich widmen d...

Seiten