Ehrenhof 4-5
D - 40479 Düsseldorf

1 - 10 von 69

Fotografinnen an der Front

thumb
Entgegen der weitläufigen Vorstellung, die Kriegsfotografie sei ein von Männern dominiertes Berufsfeld, gibt es eine lange Tradition von in Kriegsgebieten tätigen Fotografinnen. Sie haben mit derselben Selbstverständlichkeit wie ihre männlichen Kollegen weltweite Krisen dokumentiert und unser Bild vom Krieg maßge...

PS: Ich liebe Dich

thumb
Als erstes europäisches Kunstmuseum präsentiert der Kunstpalast in einer Überblicksschau Automobile. Im Mittelpunkt stehen rund 30 herausragende Sportwagen der 1950er bis 1970er Jahre – ein Zeitraum, der sich durch große Formenvielfalt im Bereich des Autodesigns auszeichnet. Gezeigt werden Sportwagen, die in ihre...

Walter Ophey. Farbe bekennen!

thumb
"Ich fühle mich in der Farbe am wohlsten", versicherte der Maler Walter Ophey (1882–1930), der zu seinen Lebzeiten weit über das Rheinland hinaus bekannt war. Ein starkes, mitunter fast rauschhaftes Farbempfinden inspirierte ihn und beeinflusste die Gestaltung seiner Werke. Auch neue Eindrücke durch Kunst, Natur ...

Das Auge reist mit

thumb
In Deutschland gilt Giovanni Battista Beinaschi (um 1634–1688) noch als Geheimtipp – in Italien gehört er zu den bekanntesten Malern und ausdrucksstärksten Zeichnern seiner Epoche. Im Piemont geboren, ging der Künstler früh nach Rom, wo gerade die figurenreiche und sinnenfrohe Freskomalerei in voller Blüte stand....

Bilder ohne Schatten

thumb
Die Präsentation von Werken aus der Stiftung Sammlung Kemp richtet den Blick auf Gemälde, deren Eigengesetzlichkeit und Präsenz von entscheidender Bedeutung sind. Sie haben keine Schatten, weil sie keine Abbilder der Welt zeigen, sondern ihre eigene Wirklichkeit repräsentieren. Besonders augenfällig wird dies bei...

Black & White. Von Dürer bis Eliasson

thumb
Grau, "die ideale Farbe" – so Gerhard Richter. Seit jeher sind Künstler angezogen von einer Welt ohne Farbe. Durch die Konzentration auf Schwarz und Weiß fordern sie den Betrachter auf, Wahrnehmungsmuster und künstlerische Darstellungsweisen zu überdenken. Anhand von etwa 80 Arbeiten aus einem Zeitraum von 700 Ja...

Das Rembrandt-Experiment

thumb
Heute ist Rembrandt als Maler weithin bekannt, doch auch für seine Radierungen galt er in seiner Zeit als Superstar. Er gestaltete nahezu alle Gattungen und Themen in der Radiertechnik: Porträts, Landschaften, Genreszenen wie auch religiöse Sujets. Rembrandt schuf insgesamt über 360 Radierungen, von denen die Gra...

Magische Natur

thumb
Vier auf den ersten Blick sehr unterschiedliche Künstler haben eines gemeinsam: Sie sind fasziniert von der Natur und heben das Charakteristische an ihr hervor. Carl Wilhelm Kolbe (1757 – 1835) wurde für seine Radierungen von der Landschaft um Dessau zu "Kräuterstücken" inspiriert, auf denen er wucherndes Blattwe...

1937. Die Aktion "Entartete Kunst" in Düsseldorf

In den Kunstsammlungen der Stadt Düsseldorf wurden 1937 über 1.000 Kunstwerke beschlagnahmt – nur Museen in Berlin und Essen waren stärker betroffen. Wenige Werke sind heute wieder im Bestand des Museum Kunstpalast, der weitaus größere Teil ist verschollen oder zerstört, einige Werke befinden sich in anderen Samm...

Andreas Achenbach. Revolutionär und Malerfürst

thumb
Das Museum Kunstpalast mit seiner einzigartigen Sammlung von Werken der Düsseldorfer Malerschule widmet Andreas Achenbach (1815-1910) als einem ihrer bedeutendsten Protagonisten eine ungewöhnliche Ausstellung mit größtenteils unveröffentlichten Werken und Lebensdokumenten.

Seiten