Kurt-Schwitters-Platz
D - 30169 Hannover
T: 0049 (0)511 168438-75
F: 0049 (0)511 168450-93
E: Sprengel-Museum@Hannover-Stadt.de
W: http://www.sprengel-museum.de/

1 - 10 von 72

Elementarteile. Grundbausteine des Sprengel Museums und seiner Kunst

11. April 2019 - 4:50 / Ausstellung 
thumb
Zu seinem 40-jährigen Jubiläum präsentiert das Sprengel Museum Hannover im Erweiterungsbau die Ausstellung "Elementarteile". Was sind die Kernbestandteile der Institution? Was ist Kunst und woraus besteht Kunst, worauf bezieht sie sich und wovon handelt sie? In zehn Themenräumen befragt sich das Sprengel Museum H...

Louisa Clement: Remote Control

2. Januar 2019 - 4:26 / Ausstellung 
thumb
Louisa Clement beschäftigt sich in Fotografien, Videos, Wandarbeiten, Skulpturen und neuen VR-Arbeiten (VR für Virtual Reality) mit dem Gefühl einer Irritation in Zeiten politischer und gesellschaftlicher Unsicherheit. Ausgangspunkt für die 1987 in Bonn geborene Künstlerin ist der Mensch in einem digitalen Zeital...

Florentina Pakosta im Sprengel Museum

3. September 2018 - 4:18 / Ausstellung 
thumb
In Kooperation mit der Albertina, Wien, stellt das Sprengel Museum Hannover das Werk der österreichischen Künstlerin Florentina Pakosta anlässlich ihres 85. Geburtstages in einer großen Retrospektive vor. Von Beginn ihres Studiums an ist ihr Werk politisch und gesellschaftlich engagiert und reagiert vor allem auf...

Anne Collier: Photographic

26. August 2018 - 4:13 / Ausstellung / Fotografie 
thumb
Das unschuldige Bild ist eine Illusion – das gilt im besonderen Maße für das allgegenwärtige Medium der Fotografie. Genau an dieser Stelle setzt das künstlerische Interesse der 1970 in Los Angeles geborenen, aktuell in New York lebenden Anne Collier nutzt gefundene Materialien, bearbeitet diese und gelangt so zu ...

Theaster Gates im Sprengel Museum Hannover

thumb
Der Träger des Kurt Schwitters-Preises der Niedersächsischen Sparkassenstiftung 2017, Theaster Gates (geb. 1973 in Chicago, USA) wird im Juni 2018 mit einer Festveranstaltung und einer Ausstellung in der Oberen Sammlung des Sprengel Museum Hannover geehrt. Zugleich wird im Kunstmuseum Basel eine Einzelausstellung...

Ein Künstlerpaar der Moderne

thumb
Das überaus experimentierfreudige und unverwechselbare Künstlerehepaar Ella Bergmann-Michel (Paderborn 1895 – 1971 Vockenhausen) und Robert Michel (Vockenhausen 1897 – 1983 Titisee-Neustadt), das fern der Kunstzentren in den Metropolen auf der »Schmelzmühle« im Taunus lebte und arbeitete, wird im Sprengel Museum ...

Günter Haese - Hans Uhlmann. Zwei Bildhauer der Moderne

23. April 2018 - 4:15 / Ausstellung / Skulptur 
thumb
Mit Günter Haese (Kiel 1924 – 2016 in der Nähe von Hannover) und Hans Uhlmann (Berlin 1900 – 1975 Berlin) werden zwei Bildhauer vorgestellt, deren Werk trotz ihrer großen Prominenz im Westdeutschland der Nachkriegszeit zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. Beide Künstler hatten internationale Karrieren: Günter...

Figures in Motion

29. Dezember 2017 - 4:24 / Ausstellung 
thumb
Mit Rineke Dijkstra (*1959 in Sittard, Niederlande, lebt in Amsterdam) ehrt die Stiftung Niedersachsen eine der herausragenden Fotografinnen der Gegenwart. Dijkstras Werk nimmt in seiner formalen wie inhaltlichen Stringenz, in der Tiefe der fotografischen Auseinandersetzung mit dem klassischen Porträt, eine solit...

Hundert Hoffnungen. Protest und Vorstadtidyll

17. Dezember 2017 - 4:24 / Ausstellung / Grafik 
thumb
"Hundert Hoffnungen. Protest und Vorstadtidyll" zeigt die heterogene und von gesellschaftspolitischen Spannungen durchzogene Situation im Nachkriegsdeutschland auf. Die Sammlungspräsentation fokussiert dabei figurative Arbeiten der 1960er- und 1970er-Jahre: Vorstadtidylle, Rückzug ins Eigenheim, Babyboom, Konsum ...

Jochen Lempert im Hannoveraner Sprengel Museum

15. November 2017 - 4:14 / Ausstellung 
thumb
Die sich in Ausstellungsräumen und Büchern entfaltenden Bildkosmen des Fotografen Jochen Lemperts berichten auf ungewöhnlich poetische Weise vom Miteinander unterschiedlicher Lebensformen. Zugleich sind sie komplexe Auseinandersetzungen an den Schnittstellen zwischen Fotografie- und Wissenschaftsgeschichte.

Seiten