Digitale Bildmontagen von Christine S. Prantauer in der Galerie allerArt
In den komplexen und vielschichtigen Bildwelten spiegeln sich Medienkritik genauso wie die...In den komplexen und vielschichtigen Bildwelten spiegeln sich...
Harald Gfader. „Anleitung zum…“
Seit Jahren plädiert Harald Gfader, umtriebiger Geist im Vorarlberger Kunstgeschehen, für Poesie als Unterrichtsfach. Denn in der Poesie...Seit Jahren plädiert Harald Gfader, umtriebiger Geist im Vorarlberger Kunstgeschehen, für Poesie als...
Ende der Zeitzeugenschaft?
Die Zeitzeugenschaft des Holocaust geht ihrem Ende entgegen... Im Jüdisches Museum Hohenems ab 10. Nov.Die Zeitzeugenschaft des Holocaust geht ihrem Ende entgegen... Im Jüdisches Museum Hohenems ab 10. Nov.

Seite 1326

Halbe Geschichten

10. Oktober 2005 - 9:40 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
In Zeitschriften findet man immer wieder interessante Meldungen, bei denen man gern wüsste, wie die Sache weiter ging, von denen man aber nie wieder – oder erst Jahre später durch Zufall – etwas erfährt. Beispiele? Gerne! Vor zwei Monaten schrieb ich hier über die Vorwürfe des Historikers Farí...

Vogelperspektiven

8. Oktober 2005 - 11:02 / Bernhard Sandbichler / Erratum
logo erratum
Bartgeier (Gypaetus barbatus) — so war unlängst bei einem Vortrag des Österreichischen Bartgeiermonitoring im Rahmen der Tiroler Landesausstellung 05 »Die Zukunft der Natur« in Galtür zu erfahren — sollen wieder ihre Kreise über den Alpenbogen ziehen. Ein Aufruf zur diesbezüglichen Mithilfe wä...

Vorbild

1. Oktober 2005 - 4:27 / Bernhard Sandbichler / Erratum
logo erratum
Goethe war stets ein Vorbild. Aber wer — auch unter eingefleischten und ausgefuchsten Germanisten — weiß von seiner Vorbildhaftigkeit für Mario Puzo? Wie der italo-amerikanische Autor zum Titel seines Weltbestsellers "The Godfather" (dt. "Der Pate") kam.

Schwampel statt Pizza?

Vor den Wahlen in Deutschland habe ich die täglichen Kaffeesudlesereien in den deutschen Printmedien ignoriert; dann bin ich vom Wahlergebnis überrascht worden; und jetzt finde ich es ausnahmsweise einmal ganz interessant, vor dem Wegschmeißen noch ein bisschen in alten Zeitungen zu blättern, ...

Schwampel statt Pizza?

26. September 2005 - 13:30 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Vor den Wahlen in Deutschland habe ich die täglichen Kaffeesudlesereien in den deutschen Printmedien ignoriert; dann bin ich vom Wahlergebnis überrascht worden; und jetzt finde ich es ausnahmsweise einmal ganz interessant, vor dem Wegschmeißen noch ein bisschen in alten Zeitungen zu blättern, ...

Magi(st)er

24. September 2005 - 3:02 / Bernhard Sandbichler / Erratum
logo erratum
Britische und österreichische Wissenschafter entdeckten unlängst zwar nicht den Stein der Weisen, aber die Spur zu ihm. Das Land Salzburg richtet nun zur endgültigen Erforschung einen neuen Zweig an der Fachhochschule Paracelsus ein. Abschluss: Mag. alchim. (FH)

Ist Neue Musik von heute Alte Musik von morgen?

17. September 2005 - 7:32 / Bernhard Sandbichler / Erratum
logo erratum
An der Innsbrucker Van-Staa-Kunst-Universität (IVASTKU) fand ein interdisziplinäres Symposion zum Thema »Wie lange das Neue in der Musik bleibt« statt. Vom bekannten Quantenphysiker Anton Zeilinger initiiert, ging es um die Halbwertszeit von Neuer Musik. Außerdem wirkten mit: der Kunsthistorik...

Fauler Zauber in Rosch Pina

12. September 2005 - 13:32 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Wenn sich 20 schwarz gekleidete Juden und ein Rabbiner ganz in Weiß vor laufender Kamera in einer Vollmondnacht auf einem Friedhof versammeln, um ein Todesfluch-Ritual durchzuführen, handelt es sich dann um Filmaufnahmen für ein antisemitisches Machwerk? Leider nein, auch in Israel gibt es rec...

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum

10. September 2005 - 2:19 / Bernhard Sandbichler / Erratum
logo erratum
Eine bayerische Privatschule wirbt mit einem Irrtum Nietzsches um Stipendiaten. Für Richtigstellung des Irrtums sorgte Gerhard Polt. Ein Trend, der Schule macht. »Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.«, hat Friedrich Nietzsche in seiner Abhandlung »Götzen-Dämmerung oder Wie man mit dem Hammer ...

Revolutionsbiologie

3. September 2005 - 1:08 / Bernhard Sandbichler / Erratum
logo erratum
Charles Darwin, der Vater der Evolution, reagiert in einem Gespräch mit seiner Affenhausener Gastwirtin endlich auf Kardinal Christoph Schönborns Gastkommentar in der »New York Times«. Darwin, der seinen Sommerurlaub aus nostalgischen Gründen (*1809) seit Jahrzehnten in der ursprünglichen Tiro...

Seiten

Front page feed abonnieren
Reminders