Aargauerplatz
CH - 5001 Aarau
T: 0041 (0)62 83523-30
F: 0041 (0)62 83523-29
W: http://www.aargauerkunsthaus.ch/

21 - 30 von 114

Aargauer Kunsthaus zeigt Arbeiten von Selina Baumann

25. Januar 2017 - 3:46 / Ausstellung / Skulptur 
thumb
Selina Baumanns bevorzugtes Thema ist die klassische Skulptur mit Sockel. Ihre aus gebranntem Ton gefertigten Objekte siedeln sich an der Schnittstelle zwischen Abstraktion und Figuration an. Dieser Ausgangslage und der Auseinandersetzung mit der Körperlichkeit bleibt die Künstlerin treu und sucht in den eigens f...

Cinéma mon amour. Kino in der Kunst

23. Januar 2017 - 3:45 / Ausstellung / Sonstige 
thumb
Die Faszination am Kino ist Thema der Gruppenausstellung "Cinéma mon amour", welche den Auftakt des Ausstellungsprogramms 2017 im Aargauer Kunsthaus bildet. International bekannte Kunstschaffende zeigen Werke, welche sich mit unterschiedlichen Aspekten von Film in der Kunst befassen. Zeitglich widmen die 52. Solo...

Ding Ding

25. Dezember 2016 - 4:15 / Ausstellung / Skulptur 
thumb
Die Ausstellung "Ding Ding" im Aargauer Kunsthaus beleuchtet die Vielfalt der Objektkunst von den 1930er-Jahren bis heute. Zwischen Sockeln, Boden und Wand entspinnt sich eine verspielte Welt der Dinge: Fundstücke, Miniaturen, kinetische und surrealistische Objekte, Imitationen und Assemblagen greifen ineinander ...

"Auswahl 16" im Aargauer Kunsthaus

21. Dezember 2016 - 2:35 / Ausstellung / Sonstige 
Zum Jahresende gehört die Bühne dem regionalen Kunstschaffen, der Auswahl 16, welche gemeinsam vom Aargauer Kunsthaus und vom Aargauer Kuratorium präsentiert wird. Die vielseitige Schau vereint neue Werke von 72 Künstlerinnen und Künstlern. Das aktuelle regionale Kunstschaffen zeigt sich frisch, überraschend und ...

Max von Moos. Der Zeichner

12. November 2016 - 2:44 / Ausstellung / Malerei 
thumb
Max von Moos (1903 – 1979) gehört zu den bedeutenden Schweizer Kunstschaffenden des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung "Max von Moos. Der Zeichner" befasst sich erstmalig ausschliesslich mit seinem zeichnerischen OEuvre. Dieses überrascht durch seine Vielfalt und lässt einen neuen Blick auf den in erster Linie als...

Karl Ballmer. Kopf und Herz

10. November 2016 - 2:42 / Ausstellung / Malerei 
thumb
Der Aarauer Maler und Schriftsteller Karl Ballmer (1891 – 1958) zählt in den 1930er-Jahren zu den führenden Avantgardekünstlern der Hamburgischen Sezession. Künstlerisch erfolgreich, wird er 1937 von den Nationalsozialisten als "entarteter" Künstler diffamiert und damit gezwungen, in die Schweiz zurückzukehren. H...

Samuli Blatter im Aargauer Kunsthaus

6. November 2016 - 2:33 / Ausstellung / Sonstige 
thumb
Für den Künstler Samuli Blatter (*1986) ist Grafit weit mehr als ein Zeichenmaterial. Es ist sein wichtigster Werkstoff. Im Aargauer Kunsthaus überführt er einen der Sammlungsräume im Obergeschoss in ein überbordendes, collagiertes Gesamtkunstwerk. Verschieden grosse, in ihrem Gestus variierende Bleistiftzeichnun...

Manor Kunstpreis Aarau 2016. Marta Riniker-Radich

25. Juli 2016 - 2:50 / Ausstellung / Malerei 
thumb
Marta Riniker-Radich (*1982) ist Trägerin des Manor Kunstpreises Aarau 2016. Diese Auszeichnung bietet Anlass für eine Einzelausstellung im Aargauer Kunsthaus, für die die Künstlerin eine Reihe neuer Werke geschaffen hat. Zeichnend, filmend, gestaltend und schreibend befragt sie unser ambivalentes Verhältnis zum ...

The Sleeping Eskimo

21. Juli 2016 - 2:43 / Ausstellung / Sonstige 
thumb
Die international gefeierten portugiesischen Künstler João Maria Gusmão & Pedro Paiva halten in ihren Filmen, Skulpturen, Fotografien und Camera obscura-Installationen magische Momente des Alltags fest. Sie entführen die Betrachtenden auf eine faszinierende Reise ins Reich des Rätselhaften. In der Einzelschau...

Jos Nünlist. Andere Wege

5. April 2016 - 2:48 / Ausstellung / Malerei 
thumb
Der Aargauer Maler, Zeichner und Lyriker Jos Nünlist (1936– 2013) galt zeitlebens als stiller Schaffer. Während die präzisen Tuschezeichnungen an Gewebe und kalligrafische Schriftbilder erinnern, weisen seine Aquarelle dämmrige Farbverläufe auf. Die Gemälde sind mal haptisch, mal grafisch reduziert.

Seiten