Hollerplatz 1
D - 38440 Wolfsburg
T: 0049 (0)5361 26690
F: 0049 (0)5361 266966
E: info@kunstmuseum-wolfsburg.de
W: http://www.kunstmuseum-wolfsburg.de/

1 - 10 von 42

Now Is The Time. 25 Jahre Sammlung Kunstmuseum Wolfsburg

thumb
Ein ansteckend fröhliches Lachen prägt das Plakatmotiv der Ausstellung "Now Is The Time". Es ist das Lachen eines Maskengesichts, das ein Hersteller sakraler Masken in der indischen Küstenregion Konkan als profanes, aber persönliches Motiv gestaltet hat und mit dem er sich nun auf einer Fahrradfelge am Straßenran...

Facing India

thumb
Wie nutzen indische Künstlerinnen heute ihre Stimme? Wie gehen sie mit ihrer sozialen Verantwortung um? Welche Sprache finden sie für das Unausgesprochene? Erstmals in Deutschland zeigt das Kunstmuseum Wolfsburg eine Ausstellung mit sechs Künstlerinnen aus Indien.

Robert Lebeck. 1968

thumb
"Das Jahr der Studentenunruhen fand ohne mich statt", so resümiert der deutsche Fotograf, Bildjournalist und Sammler Robert Lebeck (1929–2014) in den "Erinnerungen eines Fotoreporters" seine Erfahrung des Jahres 1968: "Als in Paris die Barrikaden brannten, arbeitete ich in Florida an einer Serie über zwei ermorde...

Never Ending Stories

thumb
Der Loop ist allgegenwärtig – ob in der Musik, der Videokunst oder in Hotellobbys und Wohnzimmern, wo auf Monitoren Kaminfeuer endlos flackern oder Fische im Aquarium umherflirren. Zugleich ist der geschlossene Kreislauf, die Endlosschleife, spätestens seit der Antike ein wesentlicher Topos der Kulturgeschichte, ...

Hans Op de Beeck. Out of the Ordinary

thumb
Er ist eine veritable Ausnahmeerscheinung: der belgische Multimedia-Künstler, Dramatiker, Komponist, Theater- und Opernregisseur Hans Op de Beeck (*1969). Kein Wunder, dass er die erste umfassende Retrospektive seines künstlerischen OEuvres als hochatmosphärisches Gesamtkunstwerk realisiert. Auf mehr als 2200 Qua...

Pieter Hugo. Between The Devil And The Deep Blue Sea

thumb
Was trennt uns und was verbindet uns? Wie leben Menschen jeglicher Couleur mit den Schatten kultureller Unterdrückung oder politischer Dominanz? Der südafrikanische Fotograf Pieter Hugo, geboren 1976 in Johannesburg, geht diesen Fragen in seinen Porträts, Stillleben und Landschaftsbildern nach.

This was tomorrow. Pop Art in Great Britain 1947-1968

thumb
Sind die "Sixties" wirklich wieder im Kommen? Die britische Pop Art jedenfalls scheint aktueller denn je. Ob Konsumreflexion, die Gefahren der Macht- und Atompolitik oder die Befragung von Geschlechterrollen: Die zentralen Themen der Pop Art aus Großbritannien, die nach dem Zweiten Weltkrieg Kunst und Medien eben...

Im Käfig der Freiheit

thumb
Ob im Leben oder in der Kunst, irgendwo stoßen wir immer an Grenzen. Mal scheinen sie fern, dann wieder ganz nah. Oft treffen wir auf äußere Beschränkungen, nicht selten jedoch finden wir sie in uns selbst. "Im Käfig der Freiheit" lotet eben diese permanente Dialektik von Befangenheit und Freiheit aus, die der Sc...

Wolfsburg Unlimited. Eine Stadt als Weltlabor

thumb
Ob im Leben oder in der Kunst – zentral ist, dass wir mit Veränderungen bei uns selbst begin­nen, in unserer unmittelbaren Umgebung. Deshalb wird die erste große Ausstellung von Ralf Beil, seit 2015 Direktor des Kunstmuseums Wolfsburg, den eigenen Standort thematisieren. Der Titel "Wolfsburg Unlimited" verbindet ...

Jeppe Hein. This Way

thumb
Wo geht es lang? Rechts, links oder geradeaus? Diese Entscheidung nimmt der dänische Künstler Jeppe Hein (*1974) dem Besucher nicht ab. In seiner bisher größten Ausstellung stellt er sich bewusst der gängigen Ausstellungspraxis entgegen, indem er die Halle des Kunstmuseums Wolfsburg in ein Labyrinth aus großen, k...

Seiten