19. Februar 2011 - 2:23 / Ausstellung / Design 
18. Dezember 2010 20. Februar 2011

"Spagat! - Design Istanbul Tasarımı" - die zweite von Max Borka kuratierte Designausstellung im Marta Herford- gibt mit Hauptwerken von mehr als 30 Designern, Designbüros und Künstlern erstmals einen umfangreichen Überblick über Istanbuls aufstrebende und außerordentlich aufregende, bisher allerdings noch weitgehend unbekannte Designszene.

Über eine reine Ausstellung hinaus wird das Projekt auch eine Diskussions- und Produktionsplattform sowie ein Laboratorium sein, dessen Blick sich allgemein auf neueste Entwicklungen im Design richtet und dabei auch Themen wie Globalisierung oder die Spannung zwischen Zentrum und Peripherie berührt. Darüber hinaus wird sich das Projekt nach seinem Start in Deutschland weiterentwickeln und in stets wandelnder Gestalt über weitere Länder ausdehnen.

Istanbul ist mit nahezu 20 Millionen Einwohnern Europas größte und am schnellsten wachsende Metropole. Obwohl meist durch seine Lage zwischen Ost und West oder zwischen Europa und Asien charakterisiert, hat es doch längst eine vollkommen eigene Identität entwickelt und gilt in vielerlei Hinsicht als beispielhaft. Seine Position lässt sich als Spagat beschreiben, die wohl schwierigste, aber zugleich auch eleganteste und schönste Figur des Tanzes. Wenn ein Begriff auf Istanbul passt, dann der einer tanzenden Stadt: laut und ungestüm, wild und rau, leidenschaftlich und ekstatisch.

Diese Eigenschaften prägen auch die dortige junge Designszene und die Alternativen, die sie einer dominierenden Designindustrie und deren Streben nach Kolonialisierung entgegenhält. "Spagat!" bewegt sich zwischen Fest, Aufschrei und Ehrung, zwischen Essay und Enzyklopädie sowie zwischen schnellem Schnappschuss und 3-Minuten-Song. In erster Linie aber ist es – ganz im eigentlichen Sinne von Design – eine Wohnung mit Büro, wo der Kurator Max Borka während der Dauer der Ausstellung zeitweise wohnen und arbeiten wird und wo er als Gastgeber inmitten der Exponate die Besucher empfängt. In einer Ausstellung, die wegbereitend und historisch zu werden verspricht, gewinnt die Idee vom Designereignis einen völlig neuen Inhalt.

Parallel dazu zeigt Marta Herford vom 18. Dezember 2010 bis 20. Februar 2011 "Wir sind Orient – Zeitgenössische Arabesken" mit Werken von Martin Assig, Gabriele Basch, Mariella Mosler, Christine Streuli und Heike Weber.

Teilnehmende Designer, Designbüros und Künstler: Erdem Akan & maybedesign, Refik Anadol, Ali Bakova, Sefer Çağlar & Seyhan Özdemir (Autoban), Demet Bilici, Alper Böler, Ela Cindoruk, Nil Deniz & Demirden Design/ilio, Omer Ozan Erdogan & Creative Bonanza, Gürsan Ergil, Aykut Erol, Arzu Firuz & Paul Huber, Bayram Gümüs, Serhan Gürkan, Joelle Hancerli, Human Cities (Can Ali Dündar, Funda Mehter, Boran Ekinci Mimarlik, The No New Enemies Network, Nerdworking, Ypsilon Tasarim, u.a.), Asli Kitak Ingin & Made in Sishane, Meric Kara, Sule Koç & Demirden Design/ilio, Defne Koz, Tamer Nakisci, Demir Obuz & Demirden Design/ilio, Mehtap Obuz & Demirden Design/ilio, Sema Obuz & Demirden Design/ilio, Koray Özgen, Paratoner (Cüneyt Ara, Erdem Keskin, Murat Özbay, Tanju Özelgin, Ender Yolcu), Aziz Sariyer, Derin Sariyer, Kunter Sekercioglu, Adnan Serbest, Sema Topaloğlu, Can Yalman, Pinar Yar & Tugrul Gövsa (GAEAforms) u.a.

Spagat! - Design Istanbul Tasarımı
18. Dezember 2010 bis 20. Februar 2011

Marta Herford
Goebenstraße 4-10
D - 32052 Herford

T: 0049 (0)5221 994430-0
F: 0049 (0)5221 994430-23
E: info@marta-herford.de
W: http://www.martaherford.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  18. Dezember 2010 20. Februar 2011 /
14229-1422901.jpg
Joelle Hancerli; Hocker 'Quawook', 2005
14229-1422902.jpg
'ÇokÇok-Collection'; Plastikhocker, Istanbul 2010. Foto: Anna Pannekoek
14229-1422903.jpg
Aykut Erol; Sofa 'Grass', 2007
14229-1422904.jpg
Ela Cindoruk; Halsreif aus der 'Classics Collection', 2003