Wertverständnis hier & dort

22.07.2018 Haimo L. Handl
thumb
Wir leben in einer Überflussgesellschaft, in der auch die Benachteiligten oder Ärmeren über staatliche und private Einrichtungen ihr Auskommen zu sichern vermögen, wenn sie nicht gerade, durch das tägliche... 
weiterlesen

Dekadente Zeiten?

15.07.2018 Haimo L. Handl
thumb
Untergangsstimmungen gab es immer schon. Manchmal intensiv, epidemisch, dann wieder hochstilisiert in esoterischen Kreisen zirkulierend. Der Begriff «Dekadenz» sollte das ausdrücken (Niedergang,... 
weiterlesen

Jubelsprache

08.07.2018 Haimo L. Handl
thumb
Anlässlich des 240. Todestages von Jean-Jacques Rousseau (1712-1778) habe ich mir wieder Werke von ihm vorgenommen um zu prüfen, ob mein negatives Urteil, das ich mir gebildet hatte, meine Abscheu und sogar... 
weiterlesen

Abfallliteratur

24.06.2018 Haimo L. Handl
thumb
In meiner Jugend sprach man nicht von Trash-Literatur, sondern von Schund. Und, naturgemäß, was die Schulbehörden, die Lehrer, die Pfaffen und andere Vorgesetzten verurteilten, verteufelten, verfolgten,... 
weiterlesen

Sehnsucht nach dem Zukunftsverfall

10.06.2018 Haimo L. Handl
thumb
Am 7. Juni d. J. erscheint Lettre International 121 zum 30-jährigen Jubiläum. Mit 188 Seiten ist es ein starkes Heft. Laut Ankündigung soll es auch inhaltlich ein starkes sein. Beim Lesen des... 
weiterlesen

Sinnverwandlung und Text

03.06.2018 Haimo L. Handl
thumb
Vor Kurzem wurde in den Medien der Fall des Schriftstellers Christian Kracht be- oder verhandelt, der anlässlich seiner Poetikvorlesung verlautete, dass er sich nun erinnere, vor ca. 40 Jahren Opfer eines... 
weiterlesen

Verstummen als Inszenierung und...

27.05.2018 Haimo L. Handl
thumb
Fast auf den Tag liegen zehn Jahre zwischen den Geburtsdaten zweier deutschsprachiger Schriftsteller: der ältere, Reinhard Jirgl, wurde am 16.1.1953 in Berlin geboren, der jüngere, Peter Stamm, am 18.1.1963... 
weiterlesen

At the Existentialist Café und die...

13.05.2018 Haimo L. Handl
thumb
2016 erschien von Sarah Bakewell ihr gepriesenes Buch «At the Existentialist Café», das in der amerikanischen und britischen Presse begeistert rezensiert wurde. Diese Besprechungen weckten mein... 
weiterlesen

Facebook & Unbildung

29.04.2018 Haimo L. Handl
thumb
Facebook ist nicht nur die größte und effektivste Datenmissbrauchsmaschine, ein gigantisches Geschäft, sondern auch eine politische Waffe im gezielten Missbrauch von Milliarden von User Data. Der weitaus... 
weiterlesen

Der braune Sumpf

03.02.2018 Haimo L. Handl
thumb
Österreich hat seine braune Tradition. In der Nazizeit war eine Mehrheit hochaktiv und bewies Raffinesse in der Judenverfolgung, nach dem Krieg hat die Mehrheit nichts gewusst, und man sah sich selber als... 
weiterlesen

Gustav phantasiert ein Krankheitsbild

26.01.2018 Haimo L. Handl
thumb
Gustav litt diesmal, wie viele andere auch, ein einem heftigen grippalen Infekt, der ihn ans Bett fesselte, ihm jeden Appetit genommen hatte und derart ermüdete, dass sogar seine Wahrnehmung sich... 
weiterlesen

Entsinnlichung der Kunst

14.01.2018 Haimo L. Handl
thumb
Unsere körperfeindliche Zeit wendet sich mehr dem Datenerzeugen und -erfassen zu, registriert, speichert, dokumentiert, wertet aus, orientiert sich an Quantitäten und beachtet massenhaft die Äußerungen des... 
weiterlesen

Lese- & Denkabenteuer: Funktionsdeutsch

02.01.2018 Haimo L. Handl
thumb
Das Funktionsdeutsch folgt der Vernunft des Nutzendenkens; es hat sich solide aus der Ideologie des Utilitarismus und Opportunismus entwickelt und gefestigt, so dass heute nur wenige sich eine andere... 
weiterlesen

Lese- & Denkabenteuer: Wahre Geschichten

24.12.2017 Haimo L. Handl
thumb
In meiner Jugendzeit grassierte die eigentümliche Epidemie der Schundliteratur, vor der die Lehrer und Pädagogen warnten. Schundhefte deckten vom Landser-, Horror-, Krimi-, bis zu den Liebesschmonzes alles... 
weiterlesen

Freud, Adorno & Trump

23.07.2017 Haimo L. Handl
thumb
Viele führen die Ausfälle Donald Trumps auf seine Person zurück und sind versucht, das Phänomen weniger politisch, gesellschaftlich zu deuten, sondern eher personenbezogen, psychologisch. Eine völlig... 
weiterlesen
Syndicate content

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.