17. Februar 2011 - 2:16 / Ausstellung / Sonstige 
18. Dezember 2010 20. Februar 2011

Das Verhältnis westlicher Gesellschaften zum Nahen Osten ist heute vielfach geprägt durch eine ängstliche Distanz gegenüber der fremden Welt. Aber auch romantisierende Vorstellungen mit einer Vorliebe für das Exotische sind noch lebendig. Ein genauerer Blick jenseits dieser klischeeverhafteten Vorstellungen offenbart dagegen eine jahrhundertealte Beziehung zwischen westlichen und östlichen Bildkulturen.

War die Ablehnung des dekorativen Ornaments, wie sie etwa vom Bauhaus proklamiert wurde, einerseits ein wesentlicher Anstoß für die Entwicklung der modernen abstrakten Kunst, so ist das Ornament zugleich eine der ältesten Formen nicht-figürlicher Darstellungen. Über die gemeinsame Verankerung in der Antike hinaus macht sich der Einfluss der arabischen und islamischen Welt auf die westliche Welt bis heute geltend, ohne dass dies immer bewusst wäre.

Die Ausstellung "Wir sind Orient" versammelt zeitgenössische westeuropäische Künstlerinnen und Künstler, in deren Werk das Ornament eine zentrale Rolle spielt. Die unterschiedlichen Formen und Umgangsweisen damit eröffnen die vielfältigen Möglichkeiten ebenso wie die Widersprüche dieses Motivs: zwischen streng geordnetem System und poetisch befreiter Linie, zwischen sperrigem Raster und transparentem Gewebe, zwischen dekorativer Oberfläche und symbolisch verdichtetem Raum entwickeln die Künstler der Ausstellung eine neue Perspektive auf das Ornament, das die Frage nach typisch europäisch und typisch "orientalisch" obsolet macht.

Beteiligte Künstler: Martin Assig, Gabriele Basch, Mariella Mosler, Christine Streuli, Heike Weber

Wir sind Orient
Zeitgenössische Arabesken
18. Dezember 2010 bis 20. Februar 2011

Marta Herford
Goebenstraße 4-10
D - 32052 Herford

T: 0049 (0)5221 994430-0
F: 0049 (0)5221 994430-23
E: info@marta-herford.de
W: http://www.martaherford.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  18. Dezember 2010 20. Februar 2011 /
14273-1427301.jpg
Mariella Mosler; Ohne Titel, 2002. Rauminstallation (Detailansicht), Oldenburger Kunstverein, Quarzsand, 584 x 792 cm. Courtesy the artist, Foto: Christoph Irrgang; © VG Bild-Kunst, Bonn 2010
14273-1427302.jpg
Gabriele Basch; gestern, 2008. 180 × 200 cm; Andreas Ritter Privatsammlung. © VG Bild-Kunst Bonn, 2010
14273-1427303.jpg
Martin Assig; Gestalt, 2007. Enkaustik, Tempera auf Holz, 260 x 200 cm. Courtesy the artist, Foto: Gunter Lepkowski. © VG Bild-Kunst, Bonn 2010
14273-1427304.jpg
Christine Streuli; Believer, 2008. Acryl und Lack auf Baumwolle, 100 x 150 x 5 cm. Courtesy the artist; Foto: Jens Ziehe, Berlin