1. Juni 2022 - 16:50 / Ausstellung / Öffentlichen Raum 

In Bregenz gibt es mehrere Kunstwerke im öffentlichen Raum, die dem Land oder der Stadt gehören. Deren Kulturservice will interessierten Personen jetzt in Kooperation mit „Austria Guides“ Führungen mit allen wichtigen Informationen zu diesen Standorten anbieten.

Die Expedition zu Denkmälern, besonderen architektonischen Objekten und dergleichen ist auch digital angelegt, nennt sich daher „Pop-up-tour-Bregenz“ und war Thema im Stadtrat am 24. Mai.

„Kunst im öffentlichen Raum ist die lebendigste und gleichzeitig eine sehr niederschwellige Form, Menschen für Kunst und Kultur zu begeistern. Ich freue mich deswegen über diese Pop-Up-Tour durch Bregenz“, zeigte sich Bürgermeister Michael Ritsch nach der Stadtratssitzung erfreut.

„Die Pop-up-Tour soll den Zugang zu allen Kunstwerken im öffentlichen Raum erleichtern und im Endausbau mittels einer App zu sämtlichen Kunstwerken führen, sie zeigen und entsprechend erklären. So bringt man den Menschen Kunst näher“, betonte der für Kultur zuständige Stadtrat Michael Rauth.

In einer ersten Phase wurden bereits sämtliche Kunstwerke im öffentlichen Raum erfasst und von einem Künstler in einen eigenen Stadtplan eingezeichnet. Weitere Schritte durch eine Agentur sind die Erstellung eines Flyers und einer App für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets sowie die Website-Implementierung. Dafür wurde ein Gesamtbudget von 9.500 Euro zur Verfügung gestellt.

Bregenz denkt aber auch über die Stadtgrenzen hinaus. Das Konzept ist nämlich durchaus größer angelegt und könnte letztlich auf ganz Vorarlberg angewendet werden.

Stadt Bregenz
Amt der Landeshauptstadt Bregenz
Rathausstraße 4
A - 6900 Bregenz

W: http://www.bregenz.at

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Kunst im öffentlichen Raum 2 (© Christiane Setz)
Kunst im öffentlichen Raum 2 (© Christiane Setz)
Kunst im öffentlichen Raum 1 (© Udo Mittelberger)
Kunst im öffentlichen Raum 1 (© Udo Mittelberger)