3. September 2007 - 2:39 / Ausstellung / Archiv 
29. Juni 2007 8. September 2007

Die diesjährige Sommerausstellung im Aut. Architektur und Tirol wird vom international renommierten Künstlerpaar Lois und Franziska Weinberger gestaltet. »Feldarbeit: Pick Up Areas 1989 - 2007« versteht sich nicht als klassische Kunstausstellung, sondern als eine Darstellung der Arbeitsweise von Lois und Franziska Weinberger, die von ihnen für das Adambräu konzipiert wird.

»Die Weinbergers sind messerscharfe und auf Samtpfoten schleichende Analytiker, die die unterschiedlichen Wirklichkeiten wie Schmetterlingssammler aufspießen und zur Schau stellen. Sie beobachten und zeichnen, fotografieren und archivieren, hegen und pflegen, systematisieren und ironisieren letztendlich. Ihre gepflegte Skepsis und kultivierte Distanz zur Natur, der Welt wie der Sprache gegenüber macht sie immun gegen den Zeitgeist wie die Tradition, gegen den so genannten internationalen Diskurs wie die Provinzialität, gegen Tirol wie die Welt und zu guter letzt gegen den Kunstbetrieb wie dessen Verächter.

Auf eigenartige Art und Weise stehen die Weinbergers mit ihrer Haltung irgendwie außerhalb jeglicher Ordnung, um infolge dessen ganz bei der Sache zu sein. Sie sind Anarchisten in dem Sinne, dass sie auf hohem und lustvollem Niveau die Regeln der Kunst, der Sprache wie des Lebens und eigentlich überhaupt zerlegen, diese durchmischen und neu arrangieren. So entstehen Texte, Filme, Interventionen, Kunstwerke und Ausstellungen, die alle Sinne, vor allem aber die Hirn- und Lachmuskeln beanspruchen und somit schleichend unter die Haut gehen, ohne wirklich weh zu tun. Die Weinbergers sind auf sympathische Art und Weise subtile Gewalttäter, die ganz lapidar die Ordnung der Dinge durcheinander bringen und trotz dieser Unordentlichkeit auch noch Landespreise erhalten.« (Arno Ritter, Laudatio für Franziska und Lois Weinberger anlässlich der Verleihung des Tiroler Landespreises für Kunst 2006)

Lois Weinberger
geboren 1947 in Stams, lebt in Wien
1985 Förderungspreis für Bildende Kunst, BUMUK Wien
1994-95 Professur an der Akademie Karlsruhe
1995-96 Atelierstipendium Künstlerhaus Bethanien, Berlin
1998 Preis der Stadt Wien
1999 Großes Kunststipendium des Landes Tirol
2005 Ehrenzeichen der Leopold Franzens Universität Innsbruck
2005 Würdigungspreis für Bildende Kunst, BKA Wien
2006 Tiroler Landespreis für Kunst an Lois & Franziska Weinberger

Franziska Weinberger
geboren 1953 in Innsbruck, lebt in Wien
Kunsthistorikerin und Künstlerin, seit 1999 Zusammenarbeit mit Lois Weinberger


Feldarbeit. Pick Up Areas 1989 – 2007
29. Juni bis 8. September 2007

Aut. Architektur und Tirol
Lois-Welzenbacher-Platz 1
A - 6020 Innsbruck

T: 0043 (0)512 571567
F: 0043 (0)512 571567-12
E: office@aut.cc
W: http://www.aut.cc/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Ähnliche Beiträge


Lois Weinberger in der Kunsthalle Mainz So, 30.08.2015
Unkraut als Metapher für das Wilde Sa, 19.10.2013

  •  29. Juni 2007 8. September 2007 /
295-295weinberger1.jpg
Feldarbeit Waldviertel, 2006; Bildnachweis: © Michael Sprachmann
295-295weinberger2.jpg
Feldarbeit, 1992/2006; Bildnachweis: © Michael Sprachmann
295-295weinberger3.jpg
Toyota Museum, Japan; Bildnachweis: © Paris Tsitsos
295-295weinberger4.jpg
Dorf, 2006; 92 x 71 x 6 cm (Sammlung Ivo Barth, Brixen). Bildnachweis: © Paris Tsitsos
295-295weinberger5.jpg
Arbeit auf Papier, 2004; 40 x 30 cm. Bildnachweis: © John Melville