24. August 2021 - 21:32 / Festival / Film / Musik 

Mit "Yeelen – Das Licht" geht das Sommerkino am Donnerstag, den 26. August, in die letzte Runde. Zum großen Finale des Open-Air-Sommers am Dienstag, den 31. August, verwandeln die Musiker "At Pavillon" und die Vorarlberger Band "The Holy Spirit of Nothing" den KUB Platz in eine Tanzfläche!

Mit kraftvoller Bildsprache folgt das Filmdrama "Yeelen – Das Licht" (1987) der Reise eines jungen Mannes auf der Flucht vor seinem Vater. Geleitet von Fragen nach Identität, Familie und Erwachsenwerden führt die Geschichte durch die vielseitigen Landschaften und Traditionen Malis. Empfohlen von Otobong Nkanga, die im Herbst 2021 ihre große Einzelausstellung im Kunsthaus Bregenz eröffnet, läuft der mehrfach ausgezeichnete Film am Donnerstag, den 26. August, um 21 Uhr auf der KUB Open-Air-Leinwand. Der Eintritt ist wie immer frei.

Zum fulminanten Abschluss des diesjährigen KUB Sommers verwandeln die Musiker von "At Pavillon" und "The Holy Spirit of Nothing" den KUB Platz am Dienstag, den 31. August, in eine Open-Air-Arena. Die Wiener Gruppe "At Pavillon" um Frontman Mwita Mataro konnte sich mit ihrem Sound aus Rock, Funk und Indie-Pop auf internationaler Ebene positionieren. Ebenso tanzbar sind die neo-psychedelischen Sounds der Vorarlberger "Band The Holy Spirit of Nothing", die seit Jahren in den Szenelokale des Landes zu hören sind.

Kunsthaus Bregenz
Karl-Tizian-Platz
A - 6900 Bregenz

W: http://www.kunsthaus-bregenz.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Filmstill, "Yeelen" © TrigonFilm
Filmstill, "Yeelen" © TrigonFilm
© At Pavillon, Martina Lajczak / © The Holy Spirit of Nothing, Simon Moosbrugger
© At Pavillon, Martina Lajczak / © The Holy Spirit of Nothing, Simon Moosbrugger
Alicia Olmos Ochoa © Kunsthaus Bregenz, 2020
Alicia Olmos Ochoa © Kunsthaus Bregenz, 2020