11. September 2012 - 1:45 / Ausstellung / Archiv 
20. Juni 2012 16. September 2012

Anselm Kiefer ist einer der bedeutendsten internationalen Künstler unserer Zeit. Seine epischen Werke faszinieren nicht zuletzt durch ihre ungewöhnliche Materialwahl, die die inhaltliche Aussage unterstützt: Dick aufgetragene Farbschichten, Erde, Blei, Lack, Pflanzen, Kleidung oder Haare lassen die Arbeiten über den zweidimensionalen Bildraum hinausgreifen.

Parallel zur Documenta 13 in Kassel präsentiert die Bundeskunsthalle in Bonn auf über 2000 m² wichtige Werke des 1945 geborenen Künstlers aus dem Privatbesitz Familie Grothe.

Von den Arbeiten Anselm Kiefers hat sich Hans Grothe 2005 beim Verkauf seiner umfangreichen Sammlung nicht getrennt, da die Faszination des Sammlers für die einzigartige künstlerische Haltung Kiefers ungebrochen über die Jahrzehnte anhielt. Erstmalig wird in der Bundeskunsthalle dieses größte Werkkonvolut aus dieser privaten Sammlung fast vollständig präsentiert.

Eine Auswahl der wichtigsten Werke aus drei Jahrzehnten wurde mit dem Schwerpunkt auf der 2000er-Dekade getroffen – hier belegen Bildensembles aus den Jahren 2010 und 2011 Kiefers großes Interesse am Thema des Panoramas. Es dominieren christlich-jüdische und mythologische Themen im Gegensatz zu den frühen Bildern und Ensembles vor der Übersiedlung des Künstlers nach Frankreich vor 20 Jahren, die sich mit der deutschen Vergangenheit und Mythologie befassen. Das oft beschriebene Pathos in Kiefers Werken erscheint in diesen neuen Arbeiten eigentümlich gebrochen, zurückgenommen und neutralisiert.

Anselm Kiefer - Am Anfang
Werke aus dem Privatbesitz Hans Grothe
20. Juni bis 16. September 2012

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland
Friedrich-Ebert-Allee 4
D - 53113 Bonn

T: 0049 (0)228 9171-0
F: 0049 (0)228 234154
E: info@kah-bonn.de
W: http://www.bundeskunsthalle.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Ähnliche Beiträge


Neue Pinakothek München zeigt fünf Neuerwerbungen von Anselm Kiefer So, 04.06.2017
Anselm Kiefer. Die Holzschnitte Fr, 17.06.2016
Anselm Kiefer - Memorabilia So, 21.10.2012
Anselm Kiefer - Werke aus der Sammlung Essl Mo, 28.05.2012
Anselm Kiefer im Museum Frieder Burda Mi, 01.02.2012

  •  20. Juni 2012 16. September 2012 /
20531-2053101.jpg
Am Anfang, 2008. Öl, Emulsion und Blei auf Photopapier; Privatbesitz Familie Grothe. © Anselm Kiefer, 2011; courtesy Stiftung für Kunst und Kultur e.V., Bonn
20531-2053103.jpg
Voyage au bout de la nuit, 2001. Öl, Emulsion, Mischtechnik und Blei auf Leinwand, 385 x 560 cm; Privatbesitz Familie Grothe. © Anselm Kiefer, 2011, courtesy Stiftung für Kunst und Kultur e.V., Bonn
20531-2053104.jpg
Große Fracht, 1981/1996. Öl, Emulsion, Sonnenblumen und Blei auf Leinwand, 300 x 840 x 150 cm; Privatbesitz Familie Grothe. © Anselm Kiefer, 2011; Courtesy Stiftung für Kunst und Kultur e.V., Bonn