Grenzenlose Bilderwelten

12.04.2008

12.04.2008 bis 20.04.2008  

Bereits zum 17. Mal ist die Comicwelt zu Gast in Luzern. Fumetto präsentiert vom 12. bis 20. April 2008 ein einzigartiges Festival, das inhaltlich offen ist für Bereiche wie Bildende Kunst, Illustration, Installation und Performance. Das Vermittlungsangebot von Fumetto ist umfangreich, wie man es sonst nur von Museen kennt, und wird neu auch öffentliche Festivalführungen beinhalten.


Fumetto 2008 präsentiert in 20 Hauptausstellungen, was das nationale und internationale Comicschaffen aktuell zu bieten hat und zeigt wichtige Entwicklungen in der Kunst. Das Programm lädt ein, einzutauchen in grenzenlose Bilderwelten, geschaffen von Künstlern, die in mehreren Kunstformen zuhause sind und sich an den Grenzen der klassischen Definition von Comics – und über diese hinaus – bewegen. Zu den Grenzbereichen gehört auch die Streetart, die sich der Bildsprache des Comics bedient.

Einer der angesagtesten Vertreter dieser Garde ist der Deutsche Boris Hoppek, dessen Stoffpuppen, die «C'mons», von den coolen Kids bis zu den Design-Fetischisten alle lieben, und für die sich auch Werber begeistern. Hoppeks Arbeit ist anarchisch und komisch, bringt Comic, Kunst und Werbung spielend unter einen Hut. Eigens für Fumetto realisiert er eine grossformatige Installation.

Bei aller Experimentierfreudigkeit ist Fumetto auch immer bestrebt, Stars der internationalen Comicszene in die Schweiz zu holen, die dabei sind, den Comic als Literatur neu zu definieren. Dazu gehört auch der Franzose Christophe Blain, dem es gerade gelingt, das Western- und das Piratengenre aus der Versenkung zu holen, gründlich zu entstauben und ihm mit Witz und Geist neues Leben einzuhauchen. Blain gehört zu den scheuen Stars, und Fumetto hat die Ehre, ihn zum ersten Mal überhaupt mit einer grossen Schau zu zeigen.

Selbstverständlich dürfen klassische Bildergeschichten nicht fehlen, und neben den literarischen gibt es auch die Sachcomics, die zunehmend in der Vermittlung von schwierigeren Themen an Jugendliche und junge Erwachsene eingesetzt werden. Das nutzt auch das Zentrum Paul Klee, das beim arrivierten Zürcher Comiczeichner Christophe Badoux eine Biografie Klees in Auftrag gab. Fumetto wird in Zusammenarbeit mit dem Zentrum Paul Klee und der Sammlung Rosengart eine Ausstellung zum Comic in den Räumen der Sammlung präsentieren. Die Luzerner Sammlung Rosengart verfügt über eine der grössten Sammlungen von Originalen Klees.

Für Fumetto ist es ein grosses Bedürfnis durch Vermittlungsangebote wie Vorträge, Workshops und Künstlergespräche näher an die Materie Comickunst heranzuführen und Hintergründe zu erschliessen. Zusätzlich zu diesen Angeboten, bietet Fumetto dieses Jahr neu öffentliche Führungen an den beiden Festival-Samstagen an: 12./19. April, jeweils 11.00 Uhr. Die Sammlung Rosengart bietet überdies ein spezielles Führungsangebot durch die Ausstellung von Christophe Badoux in Verbindung mit der Klee-Sammlung.


3 Fumetto – Int. Comix-Festival Luzern
12. bis 20. April 2008 in der Luzerner Innenstadt

weiterführende Links:

http://www.fumetto.ch

  • Christophe Badoux
  • Christophe Blain
  • Boris Hoppek

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.