Buchtipp im Januar 10

28.01.2010 Irene Selhofer

Irina fristet ihr Leben als Amme - ihre Muttermilch bekommt irgendein reiches Kind - während sie ihr eigenes Baby mit Trockenmilch aufziehen muss. Als sie sich verliebt und den Dienst als Amme nicht mehr leisten will, gerät das Leben dreier Paare, deren Schicksal eng verflochten ist, durcheinander.


Andrej Kurkow ist neben Juri Andruchowytsch der bekannteste Autor der Ukraine, einem Land im Umbruch, «einem Land, in dem die Realität absurder ist als die Phantasie – selbst eine so wilde Phantasie wie die von Andrej Kurkow».

Andrej Kurkow, geb. 1961 in St. Petersburg, lebt seit seiner Kindheit in Kiew. Er studierte Fremdsprachen (er spricht insgesamt elf Sprachen), arbeitete als Redakteur, Gefängniswärter, Kameramann und schrieb zahlreiche Drehbücher. Seit 1996 lebt er als freier Schriftsteller in Kiew und London.

Kurkow, Andrej: Der Milchmann in der Nacht
Diogenes, 2009, 537 S., EUR 23.60

  • Foto: Copyright © Regine Mosimann / Diogenes Verlag

artCore

Verein zur Förderung von
Online-Kulturberichterstattung
und Kunstpräsentationen im Internet

Kontakt

Schendlinger Straße 2, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 85362
info@kultur-online.net

Kultur-Online Schweiz
T +41 (0)79 437 79 33
kapi@kultur-online.net

©artCore 2001-2016. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf. Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet.