41 - 50 von 180

Shakespeares Macbeth am Münchner Schauspielhaus

18. Juli 2011 - 2:05 / Bühne / Schauspiel 
thumb
Nach gewonnener und verlorener Schlacht, einer blutigen Revolte, in der Gegner, Waffenbrüder, Bundesgenossen und Überläufer kaum noch voneinander zu unterscheiden waren, kehrt Schottlands bester Feldherr Macbeth heim. Auf einer Heide erscheinen ihm drei bärtige Hexen und begrüßen ihn als künft...

Viscontis "Ludwig II" im Schauspielhaus München

17. Juli 2011 - 2:21 / Bühne / Schauspiel 
Märchenkönig. Verschwendungssüchtiger Nichtsnutz. Somnambuler Melancholiker. Schwärmerischer Mäzen. Weltfremder Romantiker... Kein König hat sich so in seine eigene Geschichte verstrickt wie Ludwig II. von Bayern. In seinem 1972 gedrehten Ludwig-Film richtet der italienische Großmeister Luchin...

Angst

thumb
Stefan Zweig, der Meistererzähler und Weltbürger, der seinem Freund Sigmund Freud in London die Grabrede hielt, wirft in seiner Novelle "Angst" einen hellen Blick auf die Pathologien einer Gesellschaft, die nur den verlogenen Umgang mit der Dialektik von Lüge und Wahrheit kennt.

Ruf der Wildnis

thumb
"Buck las keine Zeitung, sonst hätte er gewusst, dass sich Unheil zusammenbraute, nicht nur für ihn selbst, sondern für jeden Hund, der starke Muskeln und langes, dichtes Haar hatte. Die Menschen hatten sich in die arktische Dunkelheit vorgewagt und ein gelbes Metall gefunden..."

Fahrende Frauen

23. Juni 2011 - 1:35 / Bühne / Schauspiel 
thumb
In den Arbeiten von René Pollesch verbinden sich stets persönliche und politische Fragestellungen mit theatralischem Nonsens. Nachdem in der vergangenen Spielzeit seine Inszenierung "Calvinismus Klein" am Schauspielhaus Zürich zu sehen war, feierte am 14. Mai im Pfauen Polleschs neues Stück "F...

Unter jedem Dach

4. Juni 2011 - 2:45 / Bühne / Schauspiel 
thumb
Sehnsucht, Traum oder Realität? Christine pflegt ihre schwerkranke Mutter, kümmert sich um ihren altersschwachen Vater, um Haus und Hof. Da bleibt wenig Zeit, sich selbst oder gar die Liebe zu finden. Doch eines Tages schläft die Mutter ein, stirbt, und Christine ist verschwunden. Als ihre Ges...

Täter

4. Juni 2011 - 2:31 / Bühne / Schauspiel 
thumb
In Thomas Jonigks brisantem Stück "Täter" zum Thema Kindesmissbrauch (uraufgeführt 1999) begibt sich der Zuschauer gemeinsam mit zwei Opfern in eine durch Machtmissbrauch, Verleugnung und emotionale Not gekennzeichnete (Familien-) Welt. In einer Inszenierung von Daniela Löffner, die sich in de...

Alles nur der Liebe wegen

thumb
Es sind drei Stränge der Liebe, die Andreas Kriegenburg in seinem Projekt "Alles nur der Liebe wegen" verfolgt: Liebe als Versuch, sich zu binden in einer heutigen Welt, in der die Angst, ein Leben in Einsamkeit fristen zu müssen, den Wunsch nach Begegnung gebiert; Liebe als ein alternatives L...

XY Beat

thumb
"Liebe besteht darin, etwas zu geben, was man nicht hat, und zwar jemandem, der es nicht will. Ich brauche jemanden, der sich an mich richtet, eine überlebensgroße Person, ein Subjekt jenseits aller Subjekte.", heißt es in René Polleschs letzter Münchner Arbeit "Ping Pong d"Amour".

"Agatha" in der Münchner Spielhalle

Eine Frau trifft sich mit ihrem Bruder in einer unbewohnten, leeren Villa. Es ist jenes Haus am Meer, wo sie als Kinder gemeinsam mit ihrer Mutter und den Geschwistern die Ferien verbrachten. Jetzt sind beide über dreißig. Sie sehen sich auffallend ähnlich. Sie schweigen. Vermutlich haben sie ...

Seiten