171 - 180 von 895

Werner Mantz. Architekturen und Menschen

19. Januar 2018 - 1:48 / Archiv / Fotografie 
thumb
Werner Mantz (1901–1983) ist als einer der prominenten Fotografen des Neuen Bauens im Köln der 1920er Jahre bekannt. Geboren und aufgewachsen in Köln, eröffnete er 1921 ein Fotoatelier und porträtierte zunächst prominente Intellektuelle, Künstler und Politiker. Ab 1926 erhielt er auch Aufträge...

Guy Bourdin / Helmut Newton / Angelo Marino im Berliner Museum für Fotografie

30. November 2017 - 4:11 / Ausstellung / Fotografie 
thumb
Guy Bourdin revolutionierte in den 1960er- und 1970er-Jahren die Modefotografie ähnlich wie Helmut Newton. Beide arbeiteten für die gleichen Modemagazine, beispielsweise für die französische Vogue, und direkt für Klienten aus der Modewelt und entwickelten – neben der offensichtlich zeitlosen E...

Raum & Fotografie

thumb
Räumliches Sehen und Vorstellungen von räumlichen Dimensionen, ihrer Ausdehnung und Veränderung entsprechen eigentlich nicht der Zweidimensionalität der technischen Aufnahme. Gerade aus diesem Grund setzen sich Fotograf*innen seit den Anfängen der Fotografie mit der Darstellung von Raum ausein...

Blutiger Boden. Die Tatorte des NSU

24. Oktober 2017 - 1:00 / Archiv / Fotografie 
thumb
Zehn von Rechtsradikalen getötete Menschen zwischen 2000 und 2007 – in Dortmund, Hamburg, Heilbronn, Kassel, Köln, München, Nürnberg, Rostock. Das erste Opfer, der Blumenhändler Enver Şimşek, wurde am 9. September 2000 in Nürnberg ermordet, das letzte Opfer, die Polizistin Michèle Kiesewetter ...

Das Bilderbuch der Elizaveta Porodina

thumb
Ein Raum in kräftigem Blau, Fenster mit Blick in den Himmel und auf das Meer, in der Mitte eine Pole Dance Stange, auf der sich einer schwingt, den wir kennen: Maurice Ernst von "Bilderbuch". Unter der Regie von Elizaveta Porodina tanzen die vier Mitglieder der österreichischen Kultband in ein...

Picknick-Zeit

13. September 2017 - 1:34 / Archiv / Fotografie 
thumb
Ein Picknick im Grünen, déjeuner sur l’herbe – das gemeinsame Speisen in der Natur ist ein weltweit verbreitetes Phänomen. Bereits die alten Griechen schätzten es und spätestens mit der Erfindung des Picknickkorbs im England des 19. Jahrhunderts wurde das Mahl im Freien zum gesellschaftlichen ...

Die humane Kamera. Heinrich Böll und die Fotografie

30. August 2017 - 4:12 / Ausstellung / Fotografie 
thumb
Anlässlich des 100. Geburtstags von Heinrich Böll befragt das Museum Ludwig in seinen neuen Fotoräumen Bölls Verhältnis zur Fotografie und dem Fotografieren – als Person des öffentlichen Lebens, als Gegenstand seiner Betrachtung, als Hilfsmittel für sein literarisches Schaffen und als Motiv in...

Zwischen Zonen

23. Juni 2017 - 4:07 / Ausstellung / Fotografie 
thumb
Seit Jahrzenten sind die Länder des Nahen und Mittleren Ostens Schauplatz von Krieg und Vernichtung, der Vertreibung von Menschen und der Zerstörung ihrer Kulturen. "Zwischen Zonen" präsentiert Fotografien, Videos und Installationen von neun Künstlerinnen, die zwischen äußeren politischen Gren...

Die Erfindung der Pressefotografie

thumb
Die Ausstellung "Die Erfindung der Pressefotografie. Aus der Sammlung Ullstein 1894‐1945" rückt mit der um die Wende zum 20. Jahrhundert entstandenen Ullstein‐Pressebildsammlung und der ab 1894 im Ullstein‐Verlag erscheinenden "Berliner Illustrirten Zeitung" (BIZ) einen historischen Wendepunkt...

Es lebe der Widerspruch!

30. Mai 2017 - 4:18 / Ausstellung / Fotografie 
thumb
1977 erschien die erste Ausgabe der Stadtzeitung "Falter". Mehr Flugblatt als Zeitschrift, auf billigem Papier, zwölf Seiten gefaltet, comicartige Textcollagen und eine betont lässige Typografie. "Stadtzeitungen" dieser Zeit wie der "Falter" waren Teil der Alternativbewegungen bzw. der Neuen L...

Seiten