Maria Lassnig - Zeichnungen
Das Ferdinandeum in Innsbruck widmet einer der bedeutendsten Künstlerinnen unserer Zeit eine Ausstellung, indem es deren Zeichnungen in den...Das Ferdinandeum in Innsbruck widmet einer der bedeutendsten Künstlerinnen unserer Zeit eine Ausstellung,...
"Ausgestopfte Juden?" Geschichte, Gegenwart und Zukunft Jüdischer Museen
Die Ausstellung im Jüdisches Museum Hohenems beleuchtet Geschichte und Gegenwart der...Die Ausstellung im Jüdisches Museum Hohenems...
Michael Vonbank - Ungeheuer schön!
Gleich zwei Ausstellung eröffnen im Juni, eine in Graz und eine in Innsbruck, die sich dem Werk des 1964 in Bludenz geborenen und 2015 in...Gleich zwei Ausstellung eröffnen im Juni, eine in Graz und eine in Innsbruck, die sich dem Werk des...

Seite 1441

Kuhsima

3. Juli 2007 - 2:05 / Musik.
thumb
(Erl) Seit 10 Jahren gibt es sie: Die Kuh auf grüner Erler Wiese, die für die Tiroler Festspiele Erl muht. "Wagner" heißt das alte Stichwort — und wird nicht wiedergekäut, sondern mit zeitgenössischen Namen verknüpft. Heuer sind das: Stefano Gervasoni, Elmar Lampson und Wolfgang Rihm.

Eine neue Heimat?

2. Juli 2007 - 3:29 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
"Heimatlos sind viele auf der Welt", sang einst Freddy Quinn und meinte damit vermutlich nicht die heimatlose Linke, die damals noch Parteien vor der Nase sitzen hatte, denen sie sich eventuell zugehörig glauben konnte. Heute ist das (nicht nur, aber besonders) in Österreich schwierig geworden...

Sommerliteraturveranstaltung

verfasst von Haimo L. Handl / 1. Juli 2007 - 5:29 / Wort zum Sonntag
logo wort-zum-sonntag
Klagenfurt, Hauptstadt des südlichen österreichischen Bundeslandes Kärnten, bekannt durch seine irrationale Fremdenfeindlichkeit und Beharren auf Sprachreinheit, nachdem die völkische nicht durchsetzbar war, veranstaltet seit drei Jahrzehnten die "Tage der deutschsprachigen Literatur", das sog...

This is the love of these

1. Juli 2007 - 2:51 / Ausstellung / Archiv 
thumb
Am Freitag, 1. Juni 2007, wird im Bregenzer Magazin 4 die Ausstellung »This is the love of these« mit Arbeiten von Cerith Wyn Evans, Juliette Blightman und Adrian Hermanides eröffnet. Evans weiterführende Forschung zur Durchlässigkeit der Wahrnehmung, zur Phänomenologie der Zeit, der Sprache, ...

Rimini Protokoll erkunden Dürrenmatt-Uraufführung

28. Juni 2007 - 5:23 / Bühne / Schauspiel 
thumb
Das schweizerisch-deutsche Regiekollektiv Rimini Protokoll ist mittlerweile in Zürich bestens bekannt: Nach dem Herztransplantations-Partnervermittlungs Projekt »Blaiberg und sweetheart19« (2006) setzten sie mit ihrer aktuellen Version von »Wallenstein« einen grandiosen Abschluss der Zürcher F...

Bamako

26. Juni 2007 - 5:50 / Walter Gasperi / Filmriss
logo filmriss
Afrika hält Gericht über die Weltbank und den Internationalen Währungsfond. Die Vorwürfe sind hart und unmissverständlich, doch durch die ruhige Inszenierung und die beiläufigen Seitenblicke aufs alltägliche Leben gewinnt Abdherrahmane Sissakos Film eine luftige Leichtigkeit.

Rauchen ist gut: Death happens - Worte für Georg Danzer

Die Schweizer sind langsam und vor allem unvorsichtig. Von den Deutschen und den Österreichern wollen wir an dieser Stelle noch nicht reden. Das kommt später. Denn die Amerikaner sind ja diejenigen welche. Die also jetzt den Zusammenhang herausgefunden haben, den es gibt between dem Kauen von ...

"Szenen aus Goethes Faust" in Zürich

25. Juni 2007 - 4:40 / Bühne / Musiktheater 
Sein "Faust", so bemerkte einst Goethe, beginne im ersten Teil als Tragödie und ende im zweiten als Oper. Sein Wunsch war vor allem, dass "nur ein rechter Komponist sich daran mache". Die Musik müsse "im Charakter des "Don Juan" sein" – Mozart hätte sie seiner Meinung nach komponieren müssen.

Slapstick - Kleinkrieg zwischen Mensch und Objekten

25. Juni 2007 - 4:39 / Walter Gasperi / Zoom
logo zoom
Seine Anfänge und gleichzeitig auch seine Blüte hatte der Slapstick in der Stummfilmzeit. Dies überrascht freilich wenig, da der Dialog in dieser Komödiengattung keine Rolle spielt und Komik allein durch die körperbezogene Aktion entsteht.

Börne, Broder und deutsche Unkultur

verfasst von Haimo L. Handl / 24. Juni 2007 - 7:20 / Wort zum Sonntag
logo wort-zum-sonntag
Nun hat Henryk M. Broder den Ludwig-Börne-Preis 2007 erhalten (Verleihung am Sonntag, 24. Juni, in der Frankfurter Paulskirche), zugelobt vom einzigen Juror, dem Focus-Herausgeber und Konservativen Helmut Markwort. Der jährliche Preis wird seit 1993 verliehen und immer von nur einem Juror jema...

Seiten

Front page feed abonnieren
Aktuell
Am 21. Juni 2022 wurde im Martinsturm die Ausstellung der Landeshauptstadt Bregenz „Frauen Bauen Stadt. The City through a...
Nach drei spannenden Lesetagen bei den 46. Tagen der deutschsprachigen Literatur im Landesstudio Kärnten fand am Sonntag, ...
Seit Rußlands Überfall auf die Ukraine sind gemäss UNO-Angaben bislang 152 Kulturstätten ganz oder teilweise zerstört word...
Die Besuchenden des Kunstmuseums St.Gallen können seit Neuestem die Ausstellung "Perfect Love – Von Liebe und Leidenschaft...