Alfred Seiland - "Imperium Romanum"
Alfred Seiland fotografierte im Jahr 2006 für das New York Times Magazine die Filmkulisse zur TV-Serie "Rome" ... Vorarlberg MuseumAlfred Seiland fotografierte im Jahr 2006 für das New York Times Magazine die Filmkulisse...
Maria Anwander - "work in progress"
Es ist der Kunstbetrieb selbst, der Maria Anwander beschäftigt. Kritisch und humoristisch ... im Magazin 4 in BregenzEs ist der Kunstbetrieb selbst, der Maria Anwander beschäftigt. Kritisch und humoristisch .....
Harald Gfader - "Anleitung zum…"
Ein umtriebiger Geist im Vorarlberger Kunstgeschehen, für Poesie als Unterrichtsfach ... bis 21. Dezember Galerie ZEin umtriebiger Geist im Vorarlberger Kunstgeschehen, für Poesie als Unterrichtsfach ... bis...

Seite 1332

Häufig zitierte Greise

27. Februar 2006 - 20:34 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Vor einigen Tagen ist in Wien der 67-jährige Holocaust-Leugner David Irving nach Paragraph 3g des Verbotsgesetzes zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilt worden, weil er vor etwa fünfzehn Jahren bei Vorträgen in Österreich die Existenz von Gaskammern in Auschwitz bestritten hat.

Die Ketzer und die Hetzer

13. Februar 2006 - 20:34 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Vor etwas mehr als einem Monat schrieb ich für die Zeitschrift »Kultur« eine Glosse über die Standhaftigkeit des dänischen Premiers Fogh Rasmussen gegenüber islamischen Botschaftern, denen er ein Eingreifen wegen Karikaturen in einer Zeitung und ein persönliches Treffen verweigerte. Eine Zeitl...

Ein Abend im Kasperltheater

30. Januar 2006 - 11:56 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Der Kasperl betritt die Bühne und ruft: Seid ös olle imma no do? Die Mitglieder der Koalition plärren: »Joooh!« Kasperl (beiseite): Unglaublich, die Gfraßtr bring ma nimmer los. Zum Publikum: Stellt’s Euch vor, mir homs a Salzfassl gstohln!

Znort fragt: Wer ist’s?

16. Januar 2006 - 11:56 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Ja gewiss, über der Rätselspalte, die hier ein bisschen nachgeahmt werden soll, wird die Frage im Imperfekt gestellt: »Wer war’s?« Der heute Gesuchte ist aber noch alive and kicking, also frisch und kregel. Er sagt, er sei ein Freigeist, dessen Herz immer schon für die Sozialdemokratie geschla...

Von Ochsen und Eseln

2. Januar 2006 - 11:56 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Eine Woche vor Weihnachten schrieb ein katholischer Merkwürden in einem Leserbrief an das »Wann & Wo«: »Nicht von ungefähr stehen Esel (das widerspenstige Israel) und Ochs (die dem Götzendienst verfallenen Heidenvölker) im Stall von Betlehem, um beim Jesuskind, dem einzigen Mittler zwische...

Arnie vs. Tookie

19. Dezember 2005 - 9:48 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Vor einiger Zeit titelte ein Gratisblatt: »Kinderbuchautor zum Tode verurteilt«. Verdammt! dachte ich mir, hat jetzt wieder ein durchgedrehter Mullah eine Fatwa ausgesprochen? Oder eine wiedergeborene Christin Satanisches in Harry Potter gefunden? Oder ein rechtsradikaler Rabbiner zum ersten M...

Komm, süßer Tod!

5. Dezember 2005 - 9:48 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Mit der großen Pandemie war’s wohl nix, Gevatter Tod schwingt die Sense doch fast nur unter dem Geflügel, und nachdem die Pharmakonzerne ihre Anti-Grippe-Mittel bis zum letzten Tamiflu-Paket ausverkauft haben, könnte man die »Vogelgrippe« wieder beim vertrauten Namen nennen: Geflügelpest.

No, no, no, no, no, no, no, no!

21. November 2005 - 2:23 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Acht Referenden des kalifornischen Gouverneurs beantworteten die Wähler gleich, und die »Los Angeles Times« machte daraus den Titel, der auch über dieser Kolumne steht. Es waren ganz einfache Vorschläge gewesen: mehr Macht für ihn, weniger Macht für die Gewerkschaften, verschärfte Maßnahmen ge...

PiS, PO und Selbstverteidigung

7. November 2005 - 0:23 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Tweedledee und Tweedledum heißen jetzt Lech und Jaroslaw Kaczynski und regieren Polen. Lech wird Präsident und Jaroslaw hat die Minderheitsregierung zusammengestellt. Insgesamt ist die politische Lage in Polen nicht sehr übersichtlich, allerdings reicht das Spektrum nur von rechts über weit re...

WEEKsereien

24. Oktober 2005 - 9:40 / Kurt Bracharz / Znort
logo znort
Der redaktionelle Teil einer Zeitung ist dazu da, die Leerstellen zwischen den Inseraten auszufüllen. Das würde man im Einführungsseminar für Gratisblatt-Macher lernen, wenn es so eines gäbe. Was man in diese Lücken hineinschreibt, ist eigentlich Wurscht. Ob es sich um die neuesten Weisheiten ...

Seiten

Front page feed abonnieren