Di, 30.06.2009 / Ausstellung / Archiv 
Sa, 25.04.2009 So, 05.07.2009

Das Interieur erlebt in der aktuellen Kunst eine Renaissance. Sowohl in der Malerei als auch in der Fotografie und anderen künstlerischen Medien haben zahlreiche Künstlerinnen und Künstler das traditionsreiche Bildthema für sich wieder entdeckt. Woher kommt dieses Interesse? Was zeichnet die neuen Bilder vom Innenraum aus und wofür stehen sie? Die Ausstellung "Der innere Blick" präsentiert neun unterschiedliche künstlerische Positionen und lädt ein zu einer Reise in die vielfältigen Innenwelten der Kunst.

Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der psychologischen Dimension des Interieurs. Denn Bilder von Innenräumen sind nicht nur Darstellungen möglicher Lebensräume, sie können auch Spiegelungen der Befindlichkeit von Künstlern und/oder Betrachtern sein.

Im Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung steht oft die skeptische Befragung des Innenraums. Die Verunsicherung des Betrachterstandpunkts, die Dekonstruktion räumlicher Zusammenhänge und die Aufhebung gewohnter Zuschreibungen sind wesentliche Merkmale dieser Bilder.

Mit Werken von Peter Dreher, Thomas Florschuetz, Marina Gadonneix, Ian Hartshorne, Achim Hoops, Sofia Hultén, Daniel Pitín, Raïssa Venables und David Zink Yi.


Der innere Blick
Das Interieur in der zeitgenössischen Kunst
25. April bis 5. Juli 2009

Kunsthalle Tübingen
Philosophenweg 76
D - 72076 Tübingen

T: 0049 (0)7071 9691-0
F: 0049 (0)7071 9691-33
E: kunsthalle@tuebingen.de
W: http://www.kunsthalle-tuebingen.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  Sa, 25.04.2009 So, 05.07.2009 /
7569-7569mire5kopie.jpg
Marina Gadonneix; Mire#5, 2006. C-Print, Courtesy Kaune; Sudendorf, Cologne
7569-7569venablestempleemanuel.jpg
Raïssa Venables; Temple Emanu-el NY, 2008. unkaschierter Print, courtesy Galerie WAGNER + PARTNER
7569-7569whenshewasgood153x122cm.jpg
Ian Hartshorne; When she was Good, 2008. Öl auf Leinwand; Courtesy Galerie Andreas Binder, München