Handls Essais von Haimo L. Handl

31 - 40 von 44

Abfallliteratur

verfasst von Heimo L. Handl / So, 24.06.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
In meiner Jugend sprach man nicht von Trash-Literatur, sondern von Schund. Und, naturgemäß, was die Schulbehörden, die Lehrer, die Pfaffen und andere Vorgesetzten verurteilten, verteufelten, verfolgten, weckte um so größeres Interesse. Irgendwie wurde die Schundliteratur dadurch unve...

Sehnsucht nach dem Zukunftsverfall

verfasst von Heimo L. Handl / So, 10.06.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Am 7. Juni d. J. erscheint Lettre International 121 zum 30-jährigen Jubiläum. Mit 188 Seiten ist es ein starkes Heft. Laut Ankündigung soll es auch inhaltlich ein starkes sein. Beim Lesen des Verlagshinweises für das "Geburtstagsfeuerwerk" wächst in mir ein Staunen über die geschult...

Sinnverwandlung und Text

verfasst von Heimo L. Handl / So, 03.06.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Vor Kurzem wurde in den Medien der Fall des Schriftstellers Christian Kracht be- oder verhandelt, der anlässlich seiner Poetikvorlesung verlautete, dass er sich nun erinnere, vor ca. 40 Jahren Opfer eines sexuellen Missbrauchs geworden zu sein, bis jetzt allerdings unsicher war, ob i...

Verstummen als Inszenierung und Verweigerung als Ausstieg

verfasst von Heimo L. Handl / So, 27.05.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Fast auf den Tag liegen zehn Jahre zwischen den Geburtsdaten zweier deutschsprachiger Schriftsteller: der ältere, Reinhard Jirgl, wurde am 16.1.1953 in Berlin geboren, der jüngere, Peter Stamm, am 18.1.1963 in Scherzingen (Schweiz). Aber es ist nicht nur das Alter, das beide untersch...

At the Existentialist Café und die Verallgemeinerung

verfasst von Heimo L. Handl / So, 13.05.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
2016 erschien von Sarah Bakewell ihr gepriesenes Buch "At the Existentialist Café", das in der amerikanischen und britischen Presse begeistert rezensiert wurde. Diese Besprechungen weckten mein Interesse und ich orderte die Originalausgabe. Meine Erwartungen waren hoch, lobten doch d...

Facebook & Unbildung

verfasst von Heimo L. Handl / So, 29.04.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Facebook ist nicht nur die größte und effektivste Datenmissbrauchsmaschine, ein gigantisches Geschäft, sondern auch eine politische Waffe im gezielten Missbrauch von Milliarden von User Data. Der weitaus wichtigste Aspekt liegt aber in der Verdinglichung, der Verstärkung des Verblend...

Der braune Sumpf

verfasst von Heimo L. Handl / Sa, 03.02.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Österreich hat seine braune Tradition. In der Nazizeit war eine Mehrheit hochaktiv und bewies Raffinesse in der Judenverfolgung, nach dem Krieg hat die Mehrheit nichts gewusst, und man sah sich selber als Opfer. Trotz Aufarbeitung in Zeitgeschichte und Geschichte scheinen die Jungen ...

Gustav phantasiert ein Krankheitsbild

verfasst von Heimo L. Handl / Fr, 26.01.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Gustav litt diesmal, wie viele andere auch, ein einem heftigen grippalen Infekt, der ihn ans Bett fesselte, ihm jeden Appetit genommen hatte und derart ermüdete, dass sogar seine Wahrnehmung sich verlangsamte bzw. er nicht mehr in der Lage war, die Fernsehbilder des Apparats, der im ...

Entsinnlichung der Kunst

verfasst von Heimo L. Handl / So, 14.01.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Unsere körperfeindliche Zeit wendet sich mehr dem Datenerzeugen und -erfassen zu, registriert, speichert, dokumentiert, wertet aus, orientiert sich an Quantitäten und beachtet massenhaft die Äußerungen des Massengeschmacks. Trotz "bester" Kommunikationsmittel und -einrichtungen schei...

Lese- & Denkabenteuer: Funktionsdeutsch

verfasst von Heimo L. Handl / Di, 02.01.2018 / Handls Essais
logo handlsessais
Das Funktionsdeutsch folgt der Vernunft des Nutzendenkens; es hat sich solide aus der Ideologie des Utilitarismus und Opportunismus entwickelt und gefestigt, so dass heute nur wenige sich eine andere Sprache vorstellen können bzw. solch eine gebrauchen.

Seiten