EsoPsyMed | Multiaxial betrachtete Objekte von Bernhard Sandbichler

11 - 20 von 48

Glücklich… ist, wer vergisst

Sa, 21.04.2018 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed
logo esopsymed
Aber nicht nur der österreichische Weg verheißt Glück. Japaner messen ihr Glück - 生き甲斐 [ikigai] - in Lebensjahren, Pirahã-Indianer im Amazonas lachen - und gelten als glücklichstes Volk der Welt, obwohl sie für "Glück" vermutlich kein Wort haben und früh sterben.

Die Gewissheit des Todes

Sa, 17.03.2018 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed
logo esopsymed
Killen wir uns im Gesundheitswahn, um länger zu leben? Ein zweifelhaftes Vergnügen, findet die US-amerikanische Schriftstellerin und Aktivistin Barbara Ehrenreich, Jahrgang 1941, und rät dazu, den Dingen ihren Lauf zu lassen.

Ghandi

Sa, 17.02.2018 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed
logo esopsymed
… ist alles: Symbol für Frieden und Ikone der Gewaltlosigkeit, Freiheitskämpfer und Anarchist, Kapitalist und Kommunist, Nationalheld und Nationalist, gläubiger Hindu und von Christen, Buddhisten, Sikhs und Muslimen Geliebter, Mahatma ("Große Seele") und Bapuji ("freundlicher Großvat...

Homo hapticus in Zeiten von #MeToo

Sa, 13.01.2018 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed
logo esopsymed
Homo sapiens, ludens, faber, Deus und jetzt also homo hapticus! Eine schöne Alliteration, die mehr evoziert, als wir landläufig denken, meint Martin Grunwald, Gründer und Leiter des Haptik-Labors der Universität Leipzig.

Energetische Fingerübungen

Sa, 16.12.2017 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed
logo esopsymed
Konzentration fördern, Stress abbauen, Beschwerden lindern: Wer möchte das nicht? Heilen mit Fingerübungen in zwei Minuten - das verspricht Bernadett Gera. Wie funktioniert’s?

Change

Sa, 18.11.2017 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed
logo esopsymed
Die Digitalisierung (und nicht nur die) verändert unsere Welt. Aber verändern auch wir uns? Die Zeitgeist-Analytiker Philipp Blom und Gerald "Investmentpunk" Hörhan sind da eher pessimistisch.

Future Love - Future Sex

Sa, 28.10.2017 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed
logo esopsymed
Alles hat eine Zukunft, auch Sex und Liebe. Emily Witt, New Yorker Journalistin, und Matthias Horx, profilierter deutscher Zukunftsforscher, haben sich auf futuristische Spurensuche gemacht.

Wer bin ich ...

Sa, 16.09.2017 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed
logo esopsymed
... und wenn ja, wie viele? Das ist eine schon ältere Frage. Sie wurde mit Charme beantwortet (Darm), mit Umwelteinflüssen aufgefettet (Gene), mit sechs Fragen aufgepeppt (Gehirn).

Wie das Leben begann - und was daraus wurde

Sa, 19.08.2017 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed
logo esopsymed
Was ist Leben und wie konnte es aus anorganischer Materie entstehen? Und wie geht es mit uns bzw. wie gehen wir mit ihm um? Antworten aus biochemischer, genetischer, medizinischer und neurologischer Sicht.

Wenn sich zwei Gene treffen

Sa, 27.05.2017 / Bernhard Sandbichler / EsoPsyMed
logo esopsymed
… ist das dritte nicht weit. Und das vierte und fünfte. Und … wie viel Gene gibt es eigentlich? Leider eine blödsinnige Frage, meint der Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer. Kein Wunder, dass die kursierenden Antworten auf solche und ähnliche Fragen der Genetik nicht weniger ...

Seiten