3. Januar 2013 - 3:30 / Walter Gasperi / DVD Tipp
logo dvdtipp

Zwischen 1959 und 1964 schuf Roger Corman einen Zyklus von acht Edgar Allan Poe-Verfilmungen, die vor allem durch atmosphärische Dichte wohligen Schauer verbreiten. "Lebendig begraben" (1962) und "Die Folterkammer des Hexenjägers" (1963) sind bei Black Hill Pictures in einer Doppel DVD sowie auf BluRay erschienen.

Unverkennbar sind Cormans Edgar Allan Poe-Verfilmungen in ihrem Stil. Ausgiebig wabert Bodennebel durch die Bilder, heftige Gewitter gehen nieder und expressiv ist die Farbdramaturgie, die neben dunklen Blautönen und Schwarz vor allem mit samtenem Rot arbeitet. Auf grelle Schockeffekte und blutige Szenen wird verzichtet, dafür sorgen Dekor und Kameraarbeit bei diesen Studioproduktionen für eine zwar sehr artifizielle, aber gleichwohl gruselige Atmosphäre.

Die knapp gehaltene Handlung der jeweils um die 80 Minuten langen Filme spielt immer im Neuengland des späten 19. Jahrhunderts, Schauplatz ist immer wieder ein Landhaus, in dem verborgene Türen in düstere Keller führen. Nicht Herr über sich selbst, sondern von ihren Ängsten beziehungsweise durch die Macht eines Alter Egos gefangen sind die Protagonisten von "Lebendig begraben" und "The Haunted Palace", dem im deutschen Sprachraum der ebenso effektgierige wie dämliche Titel "Die Folterkammer des Hexenjägers" verpasst wurde.

Im Glauben sein Vater sei lebendig begraben worden steigert sich Guy Carrell, der als einziger Protagonist von Cormans acht Poe-Verfilmungen nicht von Vincent Price, sondern von Ray Milland gespielt wird, immer mehr in Vorstellung hinein, dass selbe Schicksal drohe. Nur kurz scheint es, dass ihn die Hochzeit mit Emily (Hazel Court) davon befreien kann, denn bald verfolgen ihn wieder Angstzustände.

Eindrücklich spielt Ray Milland Carrells Zerrissenheit, sein Schwanken zwischen Gereiztheit und Unbeherrschtheit auf der einen und liebevollem Ehemann auf der anderen Seite, bis tatsächlich eintritt, was er befürchtet hat. Wie Corman aus der Perspektive Carrells erzählt, wie er zu Grabe getragen wird, ohne sich verständlich machen zu können, wird man wohl nicht so schnell vergessen. Wenn am Ende schließlich – wie schon geahnt und doch anders als erwartet - eine Intrige aufgedeckt wird, dann scheint auch der Einfluss eines Klassikers wie "Das Haus der Lady Alquist" nicht weit.

Macht über sich selbst verliert auch Joseph Curwen (Vincent Price) in "Die Folterkammer des Hexenjägers", der weniger die Verfilmung eines Gedichts von Edgar Allan Poe als vielmehr die von H. P. Lovecrafts 1941 posthum veröffentlichten Romans "Der Fall des Charles Dexter Ward" ist.

Curwen will 110 Jahre, nachdem die Bewohner des Städtchen Arkham seinen Urgroßvater in einem Akt der Lynchjustiz bei lebendigem Leibe verbrannt haben, mit seiner Frau als Erbe das Landhaus seines Vorfahren besichtigen. Im Haus aber verwandelt sich der Eigentümer wie beeinflusst vom mächtigen Bild seines Urgroßvater rasch, behandelt seine Frau bald roh und dann wieder liebevoll. Der einst grausam Hingerichtete scheint zunehmend Besitz von seinem Nachkommen zu ergreifen, der zwischen Dr. Jekyll und Mr. Hyde pendelt. Sigmund Freud folgend könnte man sagen: Nett ist er, wenn im ersten Stock sein Über-Ich dominiert, böse, wenn im Keller das Es durchbricht.

Wie in "Lebendig begraben" steht auch in "Die Folterkammer des Hexenjägers" der Frau ein junger Arzt zur Seite, der versucht den Kranken oder Besessenen zu heilen. Bei den Enden zeigen sich aber deutliche Unterschiede, viel offener bleibt hier "Die Folterkammer des Hexenjägers" mit einem letzten ambivalenten Blick, der ahnen lässt, dass der Schrecken längst nicht vorüber ist.

Spärlich sind die Extras der von Black Hill Pictures herausgegebenen Doppel-DVD. Während es zu "Die Folterkammer des Hexenjägers" nur den Originaltrailer gibt, findet sich bei "Lebendig begraben" neben Trailer und Bildergalerie immerhin noch ein knapp zehnminütiges Interview mit Roger Corman. An Sprachversionen bieten beide DVD die deutsche und die englische Fassung, aber keine Untertitel.

Originaltrailer zu "Lebendig begraben"



Ähnliche Beiträge


Roger Corman - King of the B´s Mo, 08.06.2009

22404-22404poecover.jpg
22404-22404lebendigbegraben1.jpg
Lebendig begraben
22404-22404lebendigbegraben2.jpg
Lebendig begraben
22404-22404thehauntedpalace1.jpg
Die Folterkammer des Hexenjägers