30. Dezember 2007 - 0:32 / Ausstellung / Archiv 
8. Dezember 2007 12. Januar 2008

Die Winter-Ausstellung des Kunstforum Montafon (KFM) 2007/08 zeigt vom 7. Dezember 07 bis 12. Januar 08 eine Gegenüberstellung zweier spannender Positionen österreichischer Gegenwartskunst: die Zeichnerin Adriana Czernin und Werner Feiersinger. Ein viel versprechendes Projekt: zarte, farbige, großformatige Zeichnungen treffen auf robuste Metallobjekte.

Die beiden international renommierten Künstler haben speziell für den Ausstellungsraum in der ehemaligen Lodenfabrik in Schruns eine Schau konzipiert. Es ist ein spannendes Unterfangen, wenn zwei eigenständige Positionen aufeinander treffen. Speziell, wenn es sich um eine weibliche und eine männliche handelt, die in völlig unterschiedlichen Genres beheimatet sind. Adriana Czernin erhielt vom Kurator Roland Haas eine "Carte Blanche" für ein Gegenüber, und Czernin entschied sich für Feiersinger. Der Wiener Galerist Martin Janda hat die Künstlerin mit bulgarischen Wurzeln und Feiersinger schon des öfteren gemeinsam auf Messen ausgestellt. Das Kunstforum Montafon sei nun eine ideale Möglichkeit, diese Gegenüberstellung einmal in einem größeren Rahmen exemplarisch durchzuziehen, so Czernin dazu sinngemäss.
Adriana Czernin – Werner Feiersinger 8. Dezember 2007 bis 12. Januar 2008

Kunstforum Montafon
Kronengasse 6
A - 6780 Schruns

T: 0043 (0)5556 72166-30
E: kunstforum@montafon.at
W: http://www.kfm.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  8. Dezember 2007 12. Januar 2008 /
2354-235401.jpg
Plakatsujet
2354-235402.jpg
Adriana Czernin: Ohne Titel, 2006. Farbstift, Bleistift auf Papier, 100 x 157 cm. Courtesy Galerie Martin Janda, Wien
2354-235403.jpg
Werner Feiersinger: Ohne Titel, 2004. Stahl, 460 x 640 x 106 cm. Courtesy Galerie Martin Janda, Wien