20. Januar 2021 - 16:34 / Ausstellung / Online 

Seit 12. November stehen unter 47.000 Objekte des Wien Museum aus den unterschiedlichsten Sammlungsbereichen der Öffentlichkeit zur Verfügung. Als Materialfundus und Bilddatenbank kann die Online Sammlung zu wissenschaftlichen, kreativen oder journalistischen Zwecken, aber auch für den Schulunterricht oder einfach privat genutzt werden.

Zu allen verfügbaren Objekten gibt es Abbildungen, in den meisten Fällen können diese kostenlos weiterverwendet werden ("Open Content"). Der Online-Bestand wird in den kommenden Monaten und Jahren laufend um zehntausende Objekte erweitert.

Neben Objekten zur Stadtgeschichte und zum Alltagsleben verfügt das Wien Museum über eine bedeutende Kunstsammlung. Dazu kommen Spezialsammlungen (Mode, Uhren, Prater, Münzen und Medaillen u. a.) sowie archäologische Fundstücke. Insgesamt umfasst die Museumssammlung, die im Depot lagert, über eine Million Objekte. Die Online Sammlung gibt mit ihren über 47.000 Objekten bereits zum Start einerseits einen breiten Einblick in diese vielfältigen Bestände des Museums, andererseits stehen einzelne Objektgruppen vollständig für die Recherche zur Verfügung. Neben Highlights und einer Auswahl von Objekten aus vergangenen Ausstellungen sind große Konvolute aus den Bereichen Fotografie, Grafik, Malerei und Mode zugänglich. Aktuell zu durchsuchen sind beispielsweise Objekte aus dem zeichnerischen Nachlass von Otto Wagner, über 400 Werke von Gustav Klimt, Fotografien von Trude Fleischmann und Robert Haas, große unveröffentlichte Fotobestände zum politischen Wien in den 1970er Jahren sowie oft gesuchte Abbildungen aus der topographischen Fotosammlung und zu den Themen Kaffeehaus, Prater, Revolution 1848 und HerrscherInnen. Neben bekannten Beständen liefert die Suche oftmals auch zahlreiche überraschende Treffer.

Basisinformationen zum Objekt und ein qualitativ hochwertiges Foto sind die Voraussetzungen dafür, dass etwas online gestellt wird. Viele Objekte haben mehrere Abbildungen, sodass insgesamt bereits über 75.000 Bilder online sind. Der generelle Fokus der Digitalisierung liegt auf Beständen, die speziell für die Wissenschaft und die Öffentlichkeit relevant sind sowie besonders oft nachgefragt werden. Durch die Digitalisierung müssen heikle Objekte weniger bewegt werden und sind dadurch besser geschützt.

Das Ziel des Wien Museums ist es, Wissen und Bildmaterial zu den Objekten so einfach und so umfassend wie möglich zur Verfügung zu stellen. Ein großer Teil der Bilder der Sammlung kann frei weiterverwendet werden und ist mit den Creative Commons "CC0" oder "CC BY 3.0 AT" gekennzeichnet. Wenn dies rechtlich nicht möglich ist, sind die Abbildungen nur auf Anfrage und nach Rücksprache mit den jeweiligen RechteinhaberInnen nutzbar. Alle Texte und Informationen zu den Objekten in der Online Sammlung des Wien Museums dürfen ohne Nachfrage geteilt, genutzt und verwendet werden. Für die Verwendung der Objektabbildungen wird neben der verpflichtenden Nennung bei den mit "CC BY 3.0 AT" gekennzeichneten Bildern auf die Fair Use Richtlinien der Europeana verwiesen (z. B. den Ruf der Künstlerin/des Künstlers und des Museums schützen; Respekt für das Original zeigen; Wissen teilen; sensibel für andere Werte sein). Zur leichteren korrekten Zitierweise wird beim Download ein Zitiervorschlag angeboten, der sich per Mausklick in die Zwischenablage kopiert.

Wien Museum Online Sammlung
sammlung.wienmuseum.at

Wien Museum
Felderstraße 6-8
A - 1010 Wien

W: http://www.wienmuseum.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



© Wien Museum
© Wien Museum
© Wien Museum
© Wien Museum
© Wien Museum
© Wien Museum