29. Oktober 2021 - 9:57 / Aktuell / Festival / Musik 

Die 34. Ausgabe von Wien Modern bietet an 32 Spieltagen vom 30. Oktober bis 30. November 2021 insgesamt 120 Veranstaltungen in 11 Wiener Gemeindebezirken.

Unter dem Titel "Mach doch einfach was du willst" präsentiert Österreichs größtes Festival für neue Musik Neuproduktionen von und mit Georg Baselitz, Chaya Czernowin, Fennesz, Beat Furrer, Georg Friedrich Haas, Thomas Kessler / Lukas Bärfuss, Volkmar Klien, Anestis Logothetis, Bertl Mütter, Christian Ofenbauer, Younghi Pagh-Paan, Christof Ressi, Elisabeth Schimana, Ingrid Schmoliner, Andrea Sodomka u.v.a.

56 Produktionen und insgesamt rund 80 Ur- und 30 Erstaufführungen warten darauf, gehört, entdeckt und diskutiert zu werden. Werke von rund 60 Komponistinnen tragen dazu bei, das unzeitgemäße Bild der Musik als Männerdomäne ein klein wenig zu aktualisieren. Mit mehreren immersiven Projekten und begehbaren Installationen in Mumok, Reaktor, Kunsthistorischem Museum und den unterirdischen Kasematten des Palais Coburg, zwei Tagen der offenen Tür in Ateliers für experimentellen Instrumentenbau, zwei Ausstellungen und acht Uraufführungsproduktionen im Bereich Oper / Musiktheater / Tanz sind diesmal besonders viele Formate zu erleben, die den Konzertrahmen erweitern.

Programm und Informationen: www.wienmodern.at