22. Januar 2018 - 3:33 / Aktuell 

Am Sonntag, 28. Januar 2018, kehrt Vincenzo Bellinis berührende Belcanto-Oper "Die Nachtwandlerin" in der vielfach ausgezeichneten Inszenierung von Jossi Wieler und Sergio Morabito auf die Stuttgarter Opernbühne zurück. Unter anderem wurde sie in der Kritikerumfrage der Zeitschrift "Opernwelt" zur "Aufführung des Jahres 2012" gewählt.

Bei der Wiederaufnahme gibt der aus Mailand stammende Michele Gamba sein Debüt am Pult des Staatsorchesters Stuttgart. Die Hauptpartien gestalten die Stuttgarter Ensemblemitglieder Mirella Bunoaica (Amina), Kammersänger Liang Li (Rodolfo), Kammersängerin Catriona Smith (Lisa) sowie Kammersängerin Helene Schneiderman (Teresa). Als Elvino gibt der mexikanische Tenor Jesús León sein Hausdebüt.

Ausgerechnet in das Waisenkind Amina hat sich der junge, reiche Grundbesitzer Elvino verliebt. Das ungleiche Paar bewegt sich im Schwebezustand zwischen Melancholie und Aufbruchstimmung. Für zusätzliche Verwirrung sorgen die nächtlichen Besuche einer Untoten sowie das Eintreffen eines Fremden, dessen Vergangenheit mit der Geschichte des Dorfes auf undurchsichtige Weise verknüpft ist. Die 1831 in Mailand uraufgeführte Oper "La Sonnambula" wurde zu einem Welterfolg des Belcanto. In Bellinis "unendlichen Melodien" fand die Trance der absturzgefährdeten Nachtwandlerin atemberaubenden Ausdruck.

Weitere Vorstellungen:
01. | 08. | 14. | 22. | Februar 2018
09. | 15. | 19. März 2018

Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Opernhaus, Foyer I. Rang

Staatsoper Stuttgart
Oberer Schloßgarten 6
D - 70173 Stuttgart

W: http://www.oper-stuttgart.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse