1. Juni 2019 - 11:11 / Aktuell / Literatur 
11. Juni 2019

Nach Jahren auf Reisen kehrt ein Journalist in den Ort seiner Kindheit zurück, an dem er nie heimisch war. Er schreibt für das kriselnde Lokalblatt, er beginnt eine Affäre und arbeitet auf dem Hof eines Mastbauern, dessen Land enteignet wurde. Ein existentieller und aufwühlender Roman darüber, wie diese Welt im Umbruch unsere Gefühle und Beziehungen verändert. Reinhard Kaiser-Mühlecker erzählt von einer Zeit tiefer Verunsicherung – er erzählt von unserer Gegenwart.

„Nichts geschah in diesem Sommer.” Reinhard Kaiser-Mühlecker

Reinhard Kaiser-Mühlecker, geboren 1982 in Kirchdorf an der Krems. Studierte Landwirtschaft, Geschichte und Internationale Entwicklung in Wien. Sein Roman „Fremde Seele, dunkler Wald” (2016) war für die Shortlist des Deutschen Buchpreises nominiert.

Lesung & Gespräch mit Reinhard Kaiser-Mühlecker - Enteignung
Moderation: Jürgen Thaler
Veranstalter: Franz-Michael-Felder-Archiv
Dienstag, 11. Juni 2019, 20:00 Uhr

Vorarlberger Landestheater
Seestraße 2
A - 6900 Bregenz

T: 0043 (0)5574 42 8 70
F: 0043 (0)5574 48 3 66
E: info@landestheater.org
W: http://www.landestheater.org/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  11. Juni 2019 /
Reinhard Kaiser-Mühlecker, Foto: Jürgen Bauer
Reinhard Kaiser-Mühlecker, Foto: Jürgen Bauer