14. September 2021 - 14:13 / Aktuell / Buchpräsentation 
29. September 2021

Der neue Roman von Michael Köhlmeier ist eine Liebeserklärung an Mensch und Tier: voller Sprachwitz und Ironie. Es geht um die großen Fragen der Menschheit – betrachtet von einem einzigartigen Kater: Matou. Sein Leben ist ein Sieben-Leben-Leben, es reicht von der Französischen Revolution bis in die Gegenwart. Seine Leidenschaft ist es, den Menschen verstehen zu lernen. Matou ist ein wilder Geschichtenerzähler und ein noch größerer Philosoph. Er ist der Homer der Katzen.

"Ich habe meinen Herrn sterben sehen." Michael Köhlmeier

Michael Köhlmeier, geboren 1949 in Hard am Bodensee. Lebt in Hohenems und Wien. Veröffentlichte neben Erzählungen und Novellen zahlreiche Romane, darunter Abendland (2007), Das Mädchen mit dem Fingerhut (2016) und Bruder und Schwester Lenobel (2018). Ausgezeichnet u.a. mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung (2017) und dem Marie Luise Kaschnitz-Preis für sein Gesamtwerk.

Michael Köhlmeier, Matou
Buchpräsentation

Veranstalter Franz-Michael-Felder-Archiv in Kooperation mit dem Theater Kosmos

Mittwoch, 29. September 2021, 20:00 Uhr, Theater Kosmos

Vorarlberger Landesbibliothek
Fluher Straße 4
A - 6900 Bregenz

W: https://vlb.vorarlberg.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse

Theater Kosmos Bregenz
Mariahilfstrasse 29
A - 6900 Bregenz

W: http://www.theaterkosmos.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  29. September 2021 /
Michael Köhlmeier Foto © Peter-Andreas Hassipien
Michael Köhlmeier Foto © Peter-Andreas Hassipien