6. März 2019 - 19:33 / Aktuell 
7. März 2019

Donnerstag, 7. März 2019, 20:00 Uhr Vorarlberger Landestheater, T-Café

In Eva Schmidts jüngstem Roman wagt eine junge Frau den Aufbruch. Sie muss sich von allem trennen, was ihr Halt gibt, auch von den Lügen, die ihre Familie zusammenhalten. Nachdem ihr Versuch, Schauspielerin zu werden, gescheitert ist, kehrt sie zurück an den Ort ihrer Kindheit, wo sie bald herausfindet, dass vieles anders sein könnte, als es scheint. Ein Psychogramm ohne Psychologie, ein feinsinniger und aufregender Roman über den Wunsch nach Nähe und die Sehnsucht nach Grenzüberschreitung.

„Es würde ihre letzte Lüge sein.” Eva Schmidt

Eva Schmidt, geboren in Lustenau, lebt als freie Schriftstellerin in Bregenz. Verfasserin erzählender Prosa und von Hörspielen; Bücher: „Zwischen der Zeit” (Roman, 1997), „Ein langes Jahr” (Roman, nominiert für die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2016). Diverse Stipendien und Literaturpreise.

Vorarlberger Landestheater
Seestraße 2
A - 6900 Bregenz

T: 0043 (0)5574 42 8 70
F: 0043 (0)5574 48 3 66
E: info@landestheater.org
W: http://www.landestheater.org/

weitere Beiträge zu dieser Adresse

Vorarlberger Landesbibliothek
Fluher Straße 4
A - 6900 Bregenz

T: +43 5574 511 44005
E: landesbibliothek@vorarlberg.at
W: https://vlb.vorarlberg.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  7. März 2019 /
Foto: Lisa Mathis
Foto: Lisa Mathis