8. Juni 2019 - 9:47 / Aktuell 
14. Juni 2019

Wer glaubt, das Werk von Angelika Kauffmann zu kennen, wird von dieser Ausstellung überrascht sein. Denn Vorarlberger Privatsammler zeigen – manche erstmals – Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken der berühmten Künstlerin aus ihrem Besitz. Zudem ist es der Kuratorin Bettina Baumgärtel gelungen, verschollen geglaubte Werke aufzuspüren. Hochkarätige Leihgaben aus öffentlichen Sammlungen wie dem Victoria and Albert Museum in London ergänzen die Schau. Kauffmann (1741–1807) war bereits zu Lebzeiten ein Mythos, ihre Kunst gilt als wegweisend für den Klassizismus. In Dessau 2018 mit großem Erfolg gezeigt, ist die Ausstellung nun im vorarlberg museum und im Angelika Kauffmann Museum in Schwarzenberg zu sehen.

In Zusammenarbeit mit dem UNESCO-Welterbe Gartenreich Dessau-Wörlitz in Sachsen Anhalt, dem Angelika Kauffmann Museum Schwarzenberg und dem Angelika Kauffmann Research Project (AKRP).

Angelika Kauffmann. Unbekannte Schätze aus Vorarlberger Privatsammlungen
15. Juni - 06. Oktober
Vernissage: Fr, 14. Juni, 17.00 Uhr

Vorarlberg Museum
Kornmarktplatz 1
A - 6900 Bregenz

T: 0043 (0)5574 46050
E: info@vorarlbergmuseum.at
W: http://www.vorarlbergmuseum.at

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  14. Juni 2019 /
Anglika Kauffmann, Flora, 1790, Privatsammlung
Anglika Kauffmann, Flora, 1790, Privatsammlung