12. September 2019 - 18:13 / Ausstellung
20. September 2019 26. Januar 2020

Anlässlich des Jubiläums «300 Jahre Fürstentum Liechtenstein» kommt es im Kunstmuseum Liechtenstein zu einer Ausstellung mit historischer Dimension. Werke des 15. bis 19. Jh. aus den bedeutenden Sammlungen des Fürsten von Liechtenstein treten in Dialog mit Kunstwerken des 20. und 21. Jh. aus der Sammlung des Kunstmuseum Liechtenstein, erweitert durch Leihgaben aus der Sammlung der Hilti Art Foundation und der Sammlung Batliner.

Die Fürstlichen Sammlungen beinhalten Werke europäischer Kunst von höchster Qualität, Gemälde und Skulpturen von der Frührenaissance bis zur österreichischen Romantik. Die Sammlung des Kunstmuseum Liechtenstein ist der Kunst der Moderne und insbesondere der zeitgenössischen Kunst gewidmet, die Bestände der Hilti Art Foundation als auch der Sammlung Batliner enthalten Meisterwerke von der Klassischen Moderne bis zur Kunst der Gegenwart. Die Begegnung dieser Sammlungen versucht etwas Neues. Erstmals überhaupt werden die Sammlungen des Fürsten von Liechtenstein mit Werken der Kunst des 20. und 21. Jh. in einer dialogischen Präsentation zu sehen sein. Vergangenheit und Gegenwart werden so in anschaulicher Weise miteinander in eine lebendige Korrespondenz gebracht.

Liechtenstein. Von der Zukunft der Vergangenheit verfolgt dergestalt eine eigene Weise des Erzählens. Durch Begegnungen über die Epochen hinweg eröffnet sich ein Gespräch und lässt die Kontinuität grundlegender Fragestellungen der Menschheitsgeschichte erfahrbar werden: Vor diesem Hintergrund sind die Auswahlkriterien für die Kunstwerke inhaltlicher Art. Die vier Säle im Obergeschoss werden jeweils einem Themenfeld gewidmet: beginnend mit der «Erde» über das «Porträt» zum «Menschlichen», um mit dem Thema «Kunst» zu enden. Jedes dieser Kapitel ist so konzipiert, dass es eine fruchtbare Begegnung zwischen Vergangenheit und Gegenwart erlebbar werden lässt, die Anlass zur Zuversicht für die Zukunft gibt. In dieser Hinsicht leistet die Ausstellung einen substanziellen und würdigen Beitrag zum Jubiläumsprogramm.

Liechtenstein. Von der Zukunft der Vergangenheit
Ein Dialog der Sammlungen
20. September 2019 bis 26. Januar 2020

Kunstmuseum Liechtenstein
Städtle 32
FL - 9490 Vaduz

T: 00423 23503-00
F: 00423 23503-29
E: mail@kunstmuseum.li
W: http://www.kunstmuseum.li/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  20. September 2019 26. Januar 2020 /
Giuseppe Arcimboldo, Terra (Die Erde), um 1570, Liechtenstein. The Princely Collections, Vaduz–Vienna
Giuseppe Arcimboldo, Terra (Die Erde), um 1570, Liechtenstein. The Princely Collections, Vaduz–Vienna
Gloria Friedmann, Urahnen der Zukunft, 1989, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz © 2019, ProLitteris, Zürich
Gloria Friedmann, Urahnen der Zukunft, 1989, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz © 2019, ProLitteris, Zürich
Ernst Ludwig Kirchner, Weg zur Staffel, 1919, Hilti Art Foundation, Schaan
Ernst Ludwig Kirchner, Weg zur Staffel, 1919, Hilti Art Foundation, Schaan
Joan Miró, Vögel und Insekten, 1938, Albertina, Wien. Sammlung Batliner © 2019, ProLitteris, Zürich
Joan Miró, Vögel und Insekten, 1938, Albertina, Wien. Sammlung Batliner © 2019, ProLitteris, Zürich
Jan Jansz. den Uyl, Stillleben mit Zinnkanne, 1635, Liechtenstein. The Princely Collections, Vaduz–Vienna
Jan Jansz. den Uyl, Stillleben mit Zinnkanne, 1635, Liechtenstein. The Princely Collections, Vaduz–Vienna
Pipilotti Rist, Schminktischchen mit Feedback, 1993, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz
Pipilotti Rist, Schminktischchen mit Feedback, 1993, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz