4. April 2018 - 4:07 / Aktuell 

Das Theater St.Gallen hat Ende 2016 einen Choreografenwettbewerb zum Thema "Die sieben Todsünden" ausgeschrieben. Der von Beate Vollack, der Leiterin der Tanzkompanie am Theater St.Gallen, initiierte Wettbewerb versteht sich als Starthilfe für angehende Choreografen. Als Jurymitglieder neben Beate Vollack konnten namhafte Experten gefunden werden:

David Pountney, Intendant der Welsh National Opera und Regisseur
Katja Schneider, Tanz und Theaterwissenschaftlerin
Christian Spuck, Ballettdirektor am Opernhaus Zürich
Jörg Weinöhl, Ballettdirektor der Oper Graz

Die Tanzproduktion Sieben, die am Donnerstag, 12. April, ab 20 Uhr in der Lokremise ihre Uraufführung erlebt, setzt sich aus Stücken folgender Choreografinnen und Choreografen zusammen:

Caroline Beach: Stolz
Joshua Monten: Jähzorn
Morgan Reid: Neid
Louisa Rachedi: Wollust
Pablo Sansalvador: Fresssucht
Malcolm Sutherland: Geiz
Ian Whalen und Joseph Hernandez: Trägheit

Stiftung Lokremise
Grünbergstrasse 7
CH - 9000 St. Gallen

T: 0041 (0)71277-8200
W: http://www.lokremise.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse