10. August 2021 - 10:09 / Aktuell / Bühne 
24. August 2021

Der aus Schlins/Feldkirch stammende Bartholomäus Bernhardi (1487-1551) gilt als der erste offiziell und öffentlich verheiratete Priester der Reformationszeit und damit als der Begründer des "Evangelischen Pfarrhauses". Er vermählte sich am Bartholomäustag 24. August 1521.

Das Theater am Saumarkt in Feldkirch nimmt die 500. Wiederkehr dieses kirchengeschichtlich epochalen Ereignisses zum Anlass für einen Jubiläumsanlaß zu Ehren von Bernhardi in seiner Heimatstadt. Bei diesem Event soll es gemäß Mitteilung viel historische (Live-)Musik aus jener Zeit geben, sowie humorvolle Darbietungen von historischen und neuzeitlichen Texten, insbesondere zur Stellung der Frau in der Kirche, Anekdoten rund um Bernhardi, Luther und deren Frauen – und alles angereichert mit adäquater Kulinarik.

Bernhardi studierte ab 1504 unter anderem mit Christoph Metzler an der neu gegründeten Universität Wittenberg. Dort erlangte er 1505 den akademischen Grad eines Baccalaureus und am 21. Februar 1508 den eines Magisters artium. Im Jahre 1509 wurde er in den Artistensenat der Universität aufgenommen und bekleidete ab diesem Jahr die Professur für Physik nach Thomasius.

Bartholomäus Bernhardi - 500 Jahre evangelisches Pfarrhaus

Dienstag, 24. August 2021 um 18:30 Uhr

Theater am Saumarkt
Mühletorplatz 1
A - 6800 Feldkirch

W: http://www.saumarkt.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  24. August 2021 /
Bartholomäus Bernhardi nach einem Stich von Christoph Böcklin (© CC BY-SA 3.0)
Bartholomäus Bernhardi nach einem Stich von Christoph Böcklin (© CC BY-SA 3.0)
Bernhardi-Gedenkstein in Schlins (© CC BY-SA 3.0)
Bernhardi-Gedenkstein in Schlins (© CC BY-SA 3.0)