2. November 2022 - 9:47 / Festival / Musik 
5. November 2022

Sechs Uraufführungen sind beim Texte & Töne Festival 22 im ORF-Landesstudio Vorarlberg zu erleben. Neben musikalischen Entdeckungen werden heimische literarische Stimmen bei freiem Eintritt präsentiert.

Besonders wird das Festival durch den direkten Kontakt des Publikums zu den Künstler:innen. Dieser spezielle Ansatz und die generelle Beschäftigung mit Neuer Musik liegen dem Symphonieorchester Vorarlberg (SOV) am Herzen.

Ein Auftragswerk, eine Uraufführung steht im Zentrum des SOV-Konzerts. Der österreichische Komponist Wladimir Rosinskij schuf "Tunnels of Coliseum-2, Concerto grosso" – ein Stück, das 2021 in einer Version für Streicherensemble in Rosinskijs Wahlheimat A Coruña (Spanien) zu hören war. Danach erweiterte es der gebürtige Russe zu einer Orchester-Fassung.

Flankiert wird dieses Werk von zwei Stücken aus der Feder von Kaija Saariaho ("Aile du songe" mit Flötist Alessandro Baticci) und Klaus Lang ("Ionisches Licht"). Leiter des Konzerts ist wie im Vorjahr der junge österreichische Dirigent Leonhard Garms. Seine Beschäftigung mit Musik unserer Zeit hat ihm großes internationales Renommee eingebracht.

Einen musikalischen Großteil des Festivals bestreitet das "Ensemble plus". Dazu gehören beispielsweise eine weitere Uraufführung von Wladimir Rosinskij sowie Werke von Gerald Futscher, Elliot Carter, Wolfgang Lindner, Nikolaus Brass, Rudi Spring und Benny Omerzell. Insgesamt werden in Dornbirn sechs Uraufführungen zu hören sein.

Freund:innen des geschriebenen Wortes kommen mit dem Angebot von Literatur Vorarlberg auf ihre Kosten. Autor:innen aus Vorarlberg wie Sarah Kuratle oder Jürgen-Thomas Ernst lesen aus neuen Texten. Durch moderierte Gespräche mit den Künstler:innen erhält das Publikum interessante Einblicke aus erster Hand.

Eine Besonderheit von "Texte & Töne" ist das Festival-Konzept und die damit entstehende "Atelier-Atmosphäre", von der unter anderem Guy Speyers – Leiter des "Ensemble plus" und Bratschist im SOV – schwärmt. Der Eintritt ist frei. Das Publikum kann kommen und gehen, wann es möchte. So entsteht eine inspirierende, lebendige Veranstaltung. Gästen bietet sich eine gute Gelegenheit, viele frische Eindrücke zu sammeln und sich auf entspannte Weise mit zeitgenössischer Kultur auseinanderzusetzen.

Texte & Töne Festival 22
Veranstalter: ORF Vorarlberg, Symphonieorchester Vorarlberg, Ensemble plus und literatur:vorarlberg

Samstag, 5. November 2022
15 bis 23 Uhr, SOV-Konzert um 20.15 Uhr
ORF-Landesstudio Vorarlberg, Dornbirn

Kompositionen von Gerald Futscher, Elliot Carter, Wolfgang Lindner, Nikolaus Brass, Rudi Spring und Benny Omerzell – interpretiert von Ensemble plus, Benny Omerzell, Anna Hauf und Andreas Ticozzi, dirigiert von Thomas Gertner

Texte von Erika Kronabitter, Jürgen-Thomas Ernst, Sarah Kuratle, Renate Aichinger, Ingrid Maria Kloser und Norbert Mayer

Konzert SOV
Dirigent: Leonhard Garms
Flöte: Alessandro Baticci

Programm:
Kaija Saariaho
Aile du songe · Konzert für Flöte und Kammerorchester

Wladimir Rosinskij
Tunnels of Coliseum-2, Concerto grosso
Auftragswerk des SOV

Klaus Lang
Ionisches Licht

Moderation: Eva Teimel und Jasmin Ölz-Barnay

Der Eintritt ist frei. Es gelten keine Corona-Beschränkungen, das Tragen von FFP2-Masken in Innenräumen wird weiterhin empfohlen.

Mitschnitt des Festivals am 6. Dezember 2022 ab 19.30 Uhr auf Ö1

Symphonieorchester Vorarlberg
Rathausstraße 11, 4. Stock
A - 6900 Bregenz

W: http://sov.at

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  5. November 2022 /
Beim texte & töne festival 22 spielt Flötist Alessandro Baticci mit dem SOV. (Foto Giovanni Daniotti)
Beim texte & töne festival 22 spielt Flötist Alessandro Baticci mit dem SOV. (Foto Giovanni Daniotti)
Wie beim Festival texte & töne im Vorjahr leitet der international renommierte Dirigent Leonhard Garms das Symphonieorchester Vorarlberg. (Foto: Gerhard Fally)
Wie beim Festival texte & töne im Vorjahr leitet der international renommierte Dirigent Leonhard Garms das Symphonieorchester Vorarlberg. (Foto: Gerhard Fally)
Zum 60. Geburtstag des Komponisten Wladimir Rosinskij ist das SOV-Auftragswerk „Tunnels of Coliseum-2“ im ORF-Landesstudio Vorarlberg zu hören. (Foto: privat)
Zum 60. Geburtstag des Komponisten Wladimir Rosinskij ist das SOV-Auftragswerk „Tunnels of Coliseum-2“ im ORF-Landesstudio Vorarlberg zu hören. (Foto: privat)