3. Oktober 2011 - 1:46 / Ausstellung 
13. August 2011 9. Oktober 2011

Das Herz der Ausstellung des belgischen Künstlers (1970, lebt und arbeitet in Brüssel) wird sein neuer Film "Spectres" sein, ein ungewöhnlicher filmischer Essay, der keine einstimmige Position einnimmt, sondern Journalismus und Politik, Geschichtswissenschaft, Dokumentation und Kunst vermischt. Konzeptueller Ausgangspunkt ist der Aufenthalt von Karl Marx in Brüssel, während dem er das Kommunistische Manifest geschrieben hat, und dessen Auswirkungen auf den Kronprinzen (den späteren Leopold II), der ein Jahr nach Marx‘ Tod den Kongo annektierte.

Augustijnens Film analysiert durch die Figur eines 80jährigen Mannes, der 1960 bei der Exekution des ersten Ministerpräsidenten des unabhängigen Kongo, Patrice Lumumba, anwesend war, die Themen der Geschichte und Geschichtsschreibung und veranschaulicht, wie diese immer von einer subjektiven Wahrnehmung beeinflusst wird.

Augustijnens Ausstellung in der Kunst Halle treibt das Interesse des Künstlers am Kolonialismus und seinen Folgen weiter und leistet einen wichtigen Beitrag zur kritischen Analyse des ökonomischen Systems Europa. Unter anderem werden fotografische Arbeiten und dokumentarisches Material zu sehen sein und einen vertieften Umgang mit diesen Themen ermöglichen. Ein Parallelprogramm mit Vorträgen, Diskussionen und Screenings wird die Ausstellung begleiten. "Spectres" entsteht in Zusammenarbeit mit dem Wiels Contemporary Art Centre in Brüssel (Mai bis Juli 2011) sowie de Appel in Amsterdam (November 2011 bis Januar 2012) und wird auch in der Kunsthalle Bern zu sehen sein (Herbst 2011). Gleichzeitig zur Ausstellung erscheint eine umfangreiche Publikation mit Dokumenten, Fotografien und Texten.

Sven Augustijnen studierte an der Royal Academy of Fine Arts Antwerpen, am Hoger Sint-Lukas Instituut in Brüssel und der Jan van Eyck Academie in Maastricht. Einzelausstellungen des Künstlers fanden u.a. im Wiels Contemporary Art Centre, Brüssel (2011), in der Galerie Jan Mot, Brüssel (2008) und im Argos, Brüssel (2004) statt. Des weiteren war er an diversen Gruppenausstellungen beteiligt, darunter in folgenden Institutionen und Galerien: MUHKA, Antwerpen; Kunsthalle Bern (2010); De Hallen, Haarlem (NL); Kunsthalle Basel; Shanghai Art Museum; National Museum, Singapur; Tate Modern, London; Ernst Museum, Budapest; Contemporary Art Museum St. Louis (US) (2009); Württembergischer Kunstverein, Stuttgart; Museion, Bolzano (IT)(2008); Old Embassy, Tokyo; MuHKA, Antwerpen; Vakgroep Architectuur en Stedebouw, Ghent (BE); CC Strombeek (BE); Ruimte voor actuele Kunst, Antwerpen (BE); Deuxièmes Rencontres Internationales du Film Documentaire, Doc à Tunis (TN); Kunst op de Wei / Rock Werchter, Werchter (BE); Museum für Gegenwartskunst, Siegen; CAAC, Sevilla; Documenta Magazines, Kassel (2007); Centre d’Art Contemporain, Fribourg (CH); Université de Luxembourg; CGAC Centro Galego de Arte Contemporánea, Santiago de Compostela; Freestate 2006, Ostend (BE); CAC TV, Vilnius (2006).

Sven Augustijnen - Spectres
13. August bis 9. Oktober 2011

Kunst Halle St. Gallen
Davidstrasse 40
CH - 9000 St. Gallen

T: 0041 71 222 10 14
E: info@k9000.ch
W: http://www.k9000.ch

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  13. August 2011 9. Oktober 2011 /
16918-1691801.jpg
Filmaufnahmen für 'Spectres', Kongo, 2009
16918-1691802.jpg
Filmaufnahmen für 'Spectres', Kongo, 2009
16918-1691803.jpg
Filmaufnahmen für 'Spectres', Kongo, 2009
16918-1691804.jpg
Filmaufnahmen für 'Spectres', Kongo, 2009