29. April 2021 - 12:24 / Aktuell 

Das Stadtarchiv Dornbirn beteiligt sich am EU-Projekt "BooM – Box of our Memories". Das Programm richtet sich an Personen, die mit Menschen die an Gedächtnisverlust leiden, zu tun haben: Erwachsenenbildner, Pflegepersonal, Angehörige und Familienmitglieder, Ehrenamtliche und Bildungspersonal in Museen und Archiven.

Das Konzept der Gedächtnisbox wurde bereits mit Erfolg in Pflegeorganisationen, Museen und Familien eingesetzt. Gewöhnlich handelt es sich dabei um eine physische Box, die mit Gegenständen wie Familienfotos, Postkarten, Zeitungsausschnitten oder Souveniers gefüllt ist und ein Bild der Vergangenheit einer Person zeichnet. Dieses "persönliche Archiv" wird in der Regel von Familienmitgliedern in Verbindung mit der Person mit Demenz erstellt. Für Menschen, die mit Alzheimer, Demenz oder anderen Formen von Gedächtnisverlust leben, kann eine Erinnerungsbox mehr als nur eine Verbindung zur Vergangenheit sein. Sie kann die Sinne anregen, Erinnerungen auslösen oder ihnen sogar helfen, neue Freunde zu finden.

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines innovativen Erwachsenenbildungsprogramms für Fachleute und Familienmitglieder, die Menschen mit solchen Erkrankungen betreuen. Das Projekt zielt auch auf die vorrangige Entwicklung der Fähigkeiten von Erwachsenenbildnern ab, um die Umsetzung von demenzfreundlichen Programmen zu unterstützen. Dazu soll ein Methodenhandbuch, einschließlich eines Prozessleitfadens und einer Implementierungsstrategie für Entscheidungsträger entstehen. Daneben wird ein innovatives Trainingsprogramm im Bereich der fortlaufenden beruflichen Weiterbildung für Erwachsenenbildner entwickelt. Kernprodukt wird die "Box of our Memories"- App mit der eigene Erinnerungsboxen zusammengestellt und präsentiert werden können.

Projektpartner sind Organisationen, die in der Erwachsenenbildung und Sozialarbeit tätig sind, aus Polen, Italien, Großbritannien, Schweden und Griechenland. Geführt wird das Projekt vom Collegium Balticum in Stettin. Das Stadtarchiv Dornbirn bringt dabei seine umfangreiche Sammlung von Geschichten und Erinnerungen aus Dokumenten, Tagebüchern, Fotos und Interviews ein. Partner sind das Pflegeheim Höchsterstraße und die Abteilung Gesellschaft.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebseite www.boxofourmemories.eu

Amt der Stadt Dornbirn
Rathausplatz 2
A - 6850 Dornbirn

W: http://www.dornbirn.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Digitales Gedächtnistraining © pexels freestocks.org
Digitales Gedächtnistraining © pexels freestocks.org