17. November 2019 - 13:54 / Aktuell 

Am 14. November 2019 verwandelte der Innsbrucker Künstler HNRX das Transparent vor dem Ferdinandeum in ein Graffitikunstwerk. Anlass war ein anonymer Sprayer, der das Werbeplakat für die Sonderausstellung „Schönheit vor Weisheit“ unschön besprüht hat. Um keinen zusätzlichen Plastikmüll zu produzieren, wurde es nicht ausgetauscht, sondern upgecycelt.

Fünf Stunden lang werkelte der in Innsbruck geborene Künstler unter dem Pseudonym HNRX an dem Plakat, das die Außenfassade des Ferdinandeums schmückt. „Anstatt 12 qm Plastik zu entsorgen, wurde aus dem Sujet der Ausstellung neue Kunst“, sagt Direktor Mag. Dr. Peter Assmann. „Wir möchten damit in Innsbruck ein Zeichen für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen setzen.“ Zahlreiche Passanten sahen den ganzen Tag über gespannt zu. Viele konnten erstmals live erleben, wie ein Graffiti entsteht.

Für das Projekt wurde ein lokaler, zeitgenössischer Künstler eingeladen, mit den Tiroler Landesmuseen zusammenzuarbeiten. HNRX ist europaweit aktiv und bekannt. Man findet seine Werke unter anderem in London, Paris, Berlin und Wien. In Innsbruck war er zuletzt im April bei der Gestaltung einer Außenfassade in der Maximilianstraße tätig.

Das Graffitikunstwerk ist noch bis 1. März 2020 vor dem Ferdinandeum zu sehen.

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
Museumstraße 15
A - 6020 Innsbruck

T: 0043 (0)512 59489
F: 0043 (0)512 59489-109
E: sekretariat@tiroler-landesmuseum.at
W: http://www.tiroler-landesmuseum.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



Ähnliche Beiträge


Schönheit vor Weisheit. Das Wissen der Kunst und die Kunst der Wissenschaft Fr, 27.09.2019

(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019
(c) HNRX Ferdinandeum 2019