7. Juni 2019 - 4:57 / Ausstellung 
8. Juni 2019 25. August 2019

Als eine der wichtigsten Künstlerinnen der Gegenwart befasst sich Sophie Calle (*1953) mit dem Themendreieck Leben, Liebe und Tod. In minutiös dokumentierten Spurensuchen reflektiert sie die Bedingungen der künstlerischen Selbsterkenntnis und Selbstdarstellung am Ende des 20. Jahrhunderts. Ihre Arbeiten sind geprägt durch Momente, die einen mit dem eigenen Erlebten konfrontieren und so eine starke Anziehung erzeugen.

Die private Leidenschaft, der Exhibitionismus und der Zwang zur Beobachtung, die Sophie Calles Werken inhärent sind, erhielten in den letzten Jahren verstärkt eine soziale Komponente. Die Fotografie ist für Calle Medium und Werkzeug zugleich: sie erzählt Geschichten in Bildern und kombiniert diese mit geschriebenen Worten, die ebenfalls eine zentrale Rolle innerhalb ihres Oeuvres einnehmen.

Das Fotomuseum Winterthur und das Kunstmuseum Thun präsentieren in Zusammenarbeit und zum ersten Mal in der Schweiz Sophie Calles umfangreiches Schaffen in einer zweiteiligen Ausstellung.

Sophie Calle – Un Certain Regard
8. Juni bis 25. August 2019
Eröffnung: Fr 7. Juni 19, 18 Uhr

Fotomuseum Winterthur
Grüzenstrasse 44 + 45
CH - 8400 Winterthur

T: 0041 (0)52 234 10 34
F: 0041 (0)52 233 60 97
E: fotomuseum@fotomuseum.ch
W: http://www.fotomuseum.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  8. Juni 2019 25. August 2019 /
Sophie Calle, Parce que (Because), David, 2018 © Sophie Calle / ADAGP Paris 2019; Photo: Claire Dorn / Courtesy Perrotin
Sophie Calle, Parce que (Because), David, 2018 © Sophie Calle / ADAGP Paris 2019; Photo: Claire Dorn / Courtesy Perrotin
Sophie Calle, Parce que (Because), The Bed, 2018 © Sophie Calle / ADAGP Paris 2019, Photo: Claire Dorn / Courtesy Perrotin
Sophie Calle, Parce que (Because), The Bed, 2018 © Sophie Calle / ADAGP Paris 2019, Photo: Claire Dorn / Courtesy Perrotin
Sophie Calle, Parce que (Because), The Bed, 2018 © Sophie Calle / ADAGP Paris 2019, Photo: Claire Dorn / Courtesy Perrotin
Sophie Calle, Parce que (Because), The Bed, 2018 © Sophie Calle / ADAGP Paris 2019, Photo: Claire Dorn / Courtesy Perrotin
Sophie Calle, Parce que (Because), The Bed, 2018 © Sophie Calle / ADAGP Paris 2019; Photo: Claire Dorn / Courtesy Perrotin
Sophie Calle, Parce que (Because), The Bed, 2018 © Sophie Calle / ADAGP Paris 2019; Photo: Claire Dorn / Courtesy Perrotin