15. Dezember 2019 - 11:46 / Ausstellung 
13. Dezember 2019 23. Februar 2020

Die Albertina freut sich über die Schenkung einer prominenten Kollektion: Die Sammlung Dagmar und Manfred Chobot wird in die Albertina aufgenommen. Die in der Galerie der Basteihalle gezeigte Auswahl ermöglicht einen ersten Einblick in die umfangreiche Schenkung.

Das Wirken der 1971 gegründeten Galerie Chobot und des Sammlerpaars ist eng mit der zeitgenössischen Kunst Österreichs verbunden. Der Schwerpunkt der Galerien- und Sammlertätigkeit liegt auf Papierarbeiten und Skulpturen. Gerade für die österreichische Skulptur erwarb sich die Galerie Chobot unschätzbare Verdienste, auch durch den ins Leben gerufenen Dagmar-Chobot-Skulpturenpreis.

Daneben hat das Ehepaar Chobot eine private Kunstsammlung mit musealen Werken aufgebaut. Bereits in ihren Anfängen als Sammler hatten sie eine zukünftige Übergabe an die Albertina vor Augen, die nun – rund 50 Jahre später – vollzogen wurde. Dagmar und Manfred Chobot haben der Albertina eine großzügige Schenkung von nahezu 800 Werken übergeben.

Die Schenkung enthält Werke von Herbert Brandl, Gunter Damisch, Adolf Frohner, Bruno Gironcoli, Alfred Hrdlicka, Florentina Pakosta, Arnulf Rainer, Franz Ringel, Erhard Stöbe, Erwin Wurm und Robert Zeppel-Sperl, um nur einige zu nennen.

Von Karl Anton Fleck wurde ein wesentlicher Bestandteil seines Nachlasses übergeben. Gemeinsam mit Werken der Art brut und internationaler Künstlerinnen und Künstler werden durch die Schenkung Lücken in den Sammlungen der Albertina geschlossen und neue Ausstellungen und Kooperationen ermöglicht.

Schenkung der Sammlung Chobot an die Albertina
13. Dezember 2019 bis 23. Februar 2020
Ausstellungsort: Galerie der Basteihalle
Kuratorin: Dr. Elisabeth Dutz, Albertina

Albertina
Albertinaplatz 1
A - 1010 Wien

T: 0043 (0)1 534 83-555
F: 0043 (0)1 534 83-430
E: info@albertina.at
W: http://www.albertina.at/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  13. Dezember 2019 23. Februar 2020 /
Adolf Frohner, Die Puppen, 1967/1968 Tempera, Grafit, Fotografie, PVC, Zement, Leinen, Holz montiert auf Leinen, Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Nachlass Adolf Frohner
Adolf Frohner, Die Puppen, 1967/1968 Tempera, Grafit, Fotografie, PVC, Zement, Leinen, Holz montiert auf Leinen, Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Nachlass Adolf Frohner
Alfred Hrdlicka, Nackte Frauen tanzen vor Adolf Hitler, 1975 Sepia, Buntstift auf "Roma"-Büttenpapier, Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Stiftung Alfred Hrdlicka
Alfred Hrdlicka, Nackte Frauen tanzen vor Adolf Hitler, 1975 Sepia, Buntstift auf "Roma"-Büttenpapier, Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Stiftung Alfred Hrdlicka
August Walla, Mein Vater Augustin Guthmayer Walla als Pfleger, undatiert, Buntstift auf Zeichenpapier, Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Art Brut KG
August Walla, Mein Vater Augustin Guthmayer Walla als Pfleger, undatiert, Buntstift auf Zeichenpapier Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Art Brut KG
Erwin Wurm, One Minute Sculptures, 1997 C-Print, Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Studio Erwin Wurm
Erwin Wurm, One Minute Sculptures, 1997 C-Print, Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Studio Erwin Wurm
Florentina Pakosta, Zuschauer mit Schnabelkopf,  Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Bildrecht, Wien, 2019
Florentina Pakosta, Zuschauer mit Schnabelkopf, Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Bildrecht, Wien, 2019
Sevda Chkoutova, Dagmar Chobot und Manfred Chobot am Klopeinersee, 2007 Graphit, Pastellkreide auf Papier, Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Chkoutova-Muxel
Sevda Chkoutova, Dagmar Chobot und Manfred Chobot am Klopeinersee, 2007 Graphit, Pastellkreide auf Papier, Albertina, Wien – Sammlung Dagmar und Manfred Chobot © Chkoutova-Muxel