19. Februar 2014 - 2:48 / Ausstellung / Malerei 
8. November 2013 23. Februar 2014

Mit der Hohenbuchau Collection ist eine der qualitätsvollsten Privatsammlungen nordeuropäischer Kunst des Barock in der Staatsgalerie Stuttgart zu Gast. Im Mittelpunkt steht die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts mit ihrer typischen Themenvielfalt vom Historienbild, dem Porträt, über die Landschaft und dem Genre bis hin zum Stillleben. Die flämische Malerei ist mit hervorragenden Gemälden ihrer Protagonisten Brueghel, Momper, Rubens und Jordaens präsent.

Große Namen wie Ter Brugghen, Goyen, Ruisdael, Claesz und Cuyp stehen für die ebenbürtige Qualität der holländischen Bilder ein. Hinzu kommen Spitzenwerke von weniger bekannten Künstlern, sodass die Hohenbuchau Collection einen stimmigen Eindruck vom hohen Rang und dem Reichtum der niederländischen Kunstproduktion in ihrer Glanzzeit vermittelt.

Seit Dezember 2007 steht die Hohenbuchau Collection als Dauerleihgabe unter der Verwaltung der Fürstlichen Sammlungen, Wien. Die Präsentation in der Staatsgalerie Stuttgart konzentriert sich auf ein über 70 niederländische Werke umfassendes Ensemble, das die Geschlossenheit und Qualität der Sammlung eindrucksvoll darstellt.

Brueghel, Rubens, Ruisdael
Schätze der Hohenbuchau Collection
8. November 2013 bis 23. Februar 2014

Staatsgalerie Stuttgart
Konrad-Adenauer-Str. 30-32
D - 70173 Stuttgart

T: 0049 (0)711 470 40 0
F: 0049 (0)711 236 99 83
E: info@staatsgalerie.de
W: http://www.staatsgalerie.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  8. November 2013 23. Februar 2014 /
25420-2542001.jpg
Abraham van Beyeren: Prunkstillleben, Mitte der 1660er Jahre. Öl auf Leinwand, 118,2 x 167,6 cm; Hohenbuchau Collection. © Fürstliche Sammlung Liechtenstein, Wien
25420-2542002.jpg
Joachim Wtewael: Venus und Adonis, um 1607/10. Öl auf Holz, 36 x 48 cm; Hohenbuchau Collection. © Fürstliche Sammlung Liechtenstein, Wien
25420-2542003.jpg
Jan Boeckhorst: Allegorie Afrikas (aus der Serie: Die vier Erdteile), um 1650. Öl auf Leinwand, 134 x 115,6 cm; Hohenbuchau Collection. © Fürstliche Sammlung Liechtenstein, Wien