6. Juni 2019 - 10:04 / Aktuell 

Nach einer zweijährigen Umgestaltungszeit ist das Museum in der Festung Hohensalzburg in jetzt offiziell wieder eröffnet worden. Die auf die Geschichte des Mittelalters ausgerichtete Dauerausstellung wurde von Grund auf neu konzipiert.

Jährlich strömen an die 700.000 Besucher in das Mittelalter-Museum auf der Festung. Die Geschichten in den einzelnen Räumen erzählen zum Beispiel der Mönch von Salzburg oder Paracelsus. Stadt und Land förderten die Weiterentwicklung des rund 70 Jahre alten Museums mit insgesamt 750.000 Euro.