"Buck las keine Zeitung, sonst hätte er gewusst, dass sich Unheil zusammenbraute, nicht nur für ihn selbst, sondern für jeden Hund, der starke Muskeln und langes, dichtes Haar hatte. Die Menschen hatten sich in die arktische Dunkelheit vorgewagt und ein gelbes Metall gefunden..."

So beginnt der berühmte Abenteuerroman von Jack London, jenem Dichter, der selbst Anfang des letzten Jahrhunderts dem Lockruf des Goldes nach Alaska folgte. In der Version des lettischen Theatermachers Alvis Hermanis erzählen sechs Personen, die alle mit einem Hund lebend in unserer heutigen Zivilisation beheimatet sind, die Geschichte von Buck, dem Schlittenhund, der unter extremsten Bedingungen ums Überleben kämpft.

"Es ist natürlich sehr schmeichelhaft zu glauben, dass wir menschlichen Wesen sehr kultivierte und kulturell gebildete Kreaturen sind. Aber wenn man sich der Realität stellt, so sind wir in erster Linie Tiere. Wir sind Teil der Natur. Und es ist ein tödlicher Fehler, dass unsere Zivilisation diesen Fakt ignoriert. Die Natur kann sehr gut ohne uns leben. Aber wir nicht ohne sie."
Alvis Hermanis

Ruf der Wildnis Uraufführung
Nach dem Roman von Jack London
Premiere: 8. Oktober 2010

Regie: Alvis Hermanis, Bühne: Rudolf Bekic, Kostüme: Monika Pormale, Licht: Björn Gerum, Dramaturgie: Julia Lochte, Jeroen Versteele
Mit: Benny Claessens, Walter Hess, Annette Paulmann, Thomas Schmauser, Katharina Marie Schubert, Kristof Van Boven

Weitere Vorstellungen:
10./ 12./ 14./ 19./ 24. Oktober 2010
03./ 19./ 11./ 28. November 2010
05./ 18./ 22./ 28. Dezember 2010
07./ 21./ 26. Januar 2011
02./ 26. Februar 2011
24. März 2011
28. April 2011
04./ 21. Mai 2011
13./ 27. Juni 2011
16. Juli 2011

Münchner Kammerspiele, Schauspielhaus
Maximilianstraße 26-28
D - 80539 München

W: http://www.muenchner-kammerspiele.de/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  8. Oktober 2010 16. Juli 2011 /
13651-1365101.jpg
Foto: Andreas Pohlmann
13651-1365102.jpg
Foto: Monika Pormale
13651-1365103.jpg
Foto: Monika Pormale
13651-1365104.jpg
Foto: Andreas Pohlmann