18. Juni 2016 - 1:41 / Ausstellung 
27. Februar 2016 24. Juni 2016

Richard Tuttle (*1941) ist in der Schweiz seit den 1970er Jahren durch zahlreiche Ausstellungen in Galerien und Institutionen präsent. 1992 zeigte das Kunstmuseum Winterthur eine erste Ausstellung mit ihm. Seither wurde ein grösserer Sammlungsblock aufgebaut, den der amerikanische Künstler 2015 in einem Saal des Museums installierte.

Nun kehrt Tuttle mit einer Ausstellung zurück, die im Dialog mit den gleichzeitig gezeigten Werken von Hans Arp steht. Von äusserer Verwandtschaft der Œuvres der beiden Künstler zu sprechen, wäre nicht angebracht. Die Berührung verläuft auf einer anderen Ebene: Tuttle interessiert der Gedanke, dass Arp nicht nur Bildhauer, sondern auch Dichter war und dass in seinem Werk Sprache und Skulptur miteinander verbunden sind, ein Thema, an dem er ebenfalls arbeitet. Arps Skulptur steht, wie Tuttle sagt, auf dem Sockel der Sprache.


Richard Tuttle. kallirroos schön-fliessend
27. Februar bis 24. Juni 2016

Kunstmuseum Winterthur
Museumstrasse 52
CH - 8400 Winterthur

T: 0041 (0)52 267-5162
F: 0041 (0)52 267-5317
E: info@kmw.ch
W: http://www.kmw.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  27. Februar 2016 24. Juni 2016 /
30228-30228rosetermz.jpg
Rose Term Z
30228-30228newmexico.jpg
New Mexico, New York, B 2, 1998. Acrylfarben auf Fichtensperrholz, 46 x 49.5 cm
30228-30228celebration.jpg
Celebration #3, 2003. 30.5 x 29.8 cm