20. Februar 2011 - 2:13 / Ausstellung 
31. Oktober 2010 27. Februar 2011

Während der temporären Schliessung des Kunstmuseums Winterthur 2008–2010 wurden die Künstler Georg Aerni und Mario Sala beauftragt, Bilder zu schaffen, die im Monatsrhythmus auf die Homepage des Museums gestellt wurden. Damit sollte nicht einfach über die baulichen Veränderungen informiert werden, die Arbeiten waren eine künstlerische Begleitung der Bauarbeiten. So entstand eine Folge von fünfzehn Photographien und fünfzehn aquarellierten Zeichnungen.

Georg Aerni (*1959 in Winterthur) ist diplomierter Architekt ETH. Aerni arbeitete erst als Architekt, dann als freischaffender Photograph, der sich sowohl mit Architektur wie mit freien Themen beschäftigt. Beim Projekt des Kunstmuseums ging es nicht um eine Dokumentation; Aernis Aufnahmen sind autonome Bilder von der Veränderung von Räumen.

Mario Sala (*1965 in Winterthur) arbeitet sowohl im Bereich der Zeichnung, der Malerei wie der Installation. Für dieses Projekt schuf er eine Folge von Zeichnungen, die Vorstellungen von Sanierung und Umbau im weitesten Sinne entfalten. Sie kommen daher im Stil von Illustrationen für populäre Wissenschafts -und Horrormagazine.

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation: Georg Aerni und Mario Sala: Projekt Sanierung Text von Dieter Schwarz, 48 Seiten, 30 Farbabbildungen, broschiert, Fr. 20.–.

Georg Aerni & Mario Sala - Projekt Sanierung
31. Oktober 2010 bis 27. Februar 2011

Kunstmuseum Winterthur
Museumstrasse 52
CH - 8400 Winterthur

T: 0041 (0)52 267-5162
F: 0041 (0)52 267-5317
E: info@kmw.ch
W: http://www.kmw.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  31. Oktober 2010 27. Februar 2011 /
13598-1359801.jpg
Georg Aerni; # 3253-1, Winterthur, 2009. Pigment Inkjet Print auf Alu, gerahmt, 98 x 78cm, Ed. 1/5 + 2AP
13598-1359802.jpg
Mario Sala; Sanierung Kunstmuseum Winterthur Nr. 10, 2009. Bleistift und Wasserfarben auf Papier, 29.7 x 21.1 cm
13598-1359803.jpg
Mario Sala; Sanierung Kunstmuseum Winterthur Nr. 11, 2009. Bleistift und Wasserfarben auf Papier, 29.7 x 21.1 cm