19. August 2021 - 10:33 / Martina Pfeifer Steiner / Festival / Oper 

Vor zehn Jahren fand sich ein engagiertes Grüppchen von Musikerinnen und Musikern zusammen und gründete das kleine, feine Festival "Sommeroper im Amthof". Mit Musiktheater ist Kärnten in den Sommermonaten etwas unterversorgt, so verwundert es nicht, dass das Publikum auch eine weite Anfahrt nicht scheut. Aber auch das alljährliche Programm ist anziehend. Nach einen Schwerpunkt mit unbekannten italienischen Belcanto-Opern gibt es heuer ein Werk aus der französischen Romantik: "Philemon und Baucis" oder "Eine gute Ehe", die komische Oper in zwei Akten von Charles Gounod, in Bearbeitung und deutscher Fassung sowie Regie von Ulla Pilz, der Sängerin, Schauspielerin, Moderatorin, Sprecherin, Autorin und Musikvermittlerin.

Es muss immer ein klein besetztes Werk sein. Die Multitalente des Mini-Teams sind Erfolgsgarantie: So ist die musikalische Leiterin Nana Masutani zugleich Orchester (am Klavier!), der Bariton Johannes Hanel (Vulcanus) Gründer, Intendant, Manager und mit dem Countertenor Armin Gramer (Jupiter) für die Ausstattung verantwortlich, die Sopranistin Iza Kopec (Baucis) bringt ihre Ausbildung zum Makeup-Artist ein und Tenor Juraj Kuchar (Philemon) kann außerdem fotografieren.

Damit ist schon das auf höchstem Niveau musizierende Ensemble vorgestellt. Was würden wir noch einmal leben wollen, wenn das Rad der Zeit zurück gedreht werden könnte? Das glückliche und sehr alte Ehepaar Philemon und Baucis bekommt dieses Angebot von Jupiter, der mit seinem Gesellen Vulcanus auf Herberg Suche ist, für die vorbehaltlos entgegengebrachte Freundlichkeit. Baucis wünscht sich, die schönen Jahre mit ihrem Ehemann genauso noch einmal zu leben, und beide wachen in frischer Jugend am nächsten Morgen auf. Jupiter kann der Schönheit Baucis natürlich nicht widerstehen, mit List gibt es dann doch das Happyend. Herzerwärmend wird die Geschichte erzählt, phantasievoll die Verwandlungen, die Charaktere werden vom gesamten Ensemble sängerisch und schauspielerisch mit feinster Mimik mitreißend verkörpert. Zartheit und Volkstümlichkeit, Romantik und Charme, Klarheit und Eleganz. Hier vermischen sich herrliche Arien mit witzigen Sprechtexten und dramatischen Melodramen zu einer beschwingten Mischung aus vergnüglichem Volksstück und denkwürdiger, großer Oper.

Feldkirchen in Kärnten, Sommeroper im Kulturforum Amthof / www.kultur-forum-amthof.at



Der Amthof im Zentrum von Feldkirchen ist eine stimmige Location (© MPS)
Der Amthof im Zentrum von Feldkirchen ist eine stimmige Location (© MPS)
Eine Liebesgeschichte aus der Antike (© MPS)
Eine Liebesgeschichte aus der Antike (© MPS)
Orchester ist das Klavier und das Ensemble besteht aus vier SängerInnen (© MPS)
Orchester ist das Klavier und das Ensemble besteht aus vier SängerInnen (© MPS)
Phantasievolle Verwandlung und Happyend (© MPS)
Phantasievolle Verwandlung und Happyend (© MPS)