11. Dezember 2021 - 10:53 / Ausstellung / Preise 
12. Dezember 2021 30. Januar 2022

Pascal Lampert ist der Preisträger des dritten Kunstpreises des Bündner Kunstvereins. Die Förderung beinhaltet eine Präsentation im Rahmen der Jahresausstellung der Bündner Künstlerinnen und Künstler und die Herausgabe einer umfassenden Publikation.

Pascal Lampert ist bekannt für seine performativen Arbeiten und realisierte bisher zahlreiche Projekte in Kunsträumen, Galerien und an Performancefestivals. In seinen Aktionen bewegt er sich durch den öffentlichen Raum, wo er flüchtige Wasserzeichen auf dem Asphalt hinterlässt. Dafür baut er Objekte aus einfachem Material wie Fässern, Schwämmen oder Seilen und verleiht ihnen als übergrosse Stempel die Funktion von Werkzeugen.

Für die Ausstellung im Bündner Kunstmuseum versammelt er sie erstmals als eigenständige Objekte im Raum. Sie werden zu beweglichen Skulpturen, die wie Instrumente eines Orchesters Geräusche erzeugen. Ihre Klangwelt setzt sich aus verhaltenem Kratzen, Summen und Rauschen zusammen, die durch mechanische Bewegungen und Tonaufnahmen entstehen. Manche werden gar zum Sprechen gebracht. Die performative Geschichte der Objekte bleibt immer spürbar. Im Ausstellungsraum erinnert die Anordnung der Skulpturen an ein dysfunktionales Orchester. Die Werke sind einem Podest zugewandt, das leer steht. Die dirigierende Person fehlt (noch) und so liegt es an den Besuchenden, eine neue Rolle einzunehmen und mit den Objekten zu interagieren. Die funktionalen Objekte werden zu skurrilen Subjekten, die souverän ihre eigene Sinfonie spielen. Und so wie Pascal Lamperts Aktionen ist auch das "tAO" (temporäres Aktionsorchester) von flüchtiger Natur, denn nach der Ausstellung kehren die Objekte in ihre ursprüngliche Funktion zurück.

Insgesamt 36 Kunstschaffende sind eingeladen, ihre Werke im Rahmen der "Jahresausstellung der Bündner Künstlerinnen und Künstler" im Bündner Kunstmuseum Chur zu zeigen. Die Jahresausstellung bietet einen Überblick über das aktuelle Kunstschaffen in und aus Graubünden und schliesst zugleich das Ausstellungsprogramm 2021 im Bündner Kunstmuseum ab.

Jahresausstellung der Bündner Künstlerinnen und Künstler
12. Dezember 2021 bis 30. Jänner 2022

Bündner Kunstmuseum Chur
Postplatz
CH - 7002 Chur

W: http://www.buendner-kunstmuseum.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  12. Dezember 2021 30. Januar 2022 /
Jahresausstellung 2021 mit Werken von Not Vital, Bettina Wachter und Andrina Keller (v.l.n.r.) © Bündner Kunstmuseum
Jahresausstellung 2021 mit Werken von Not Vital, Bettina Wachter und Andrina Keller (v.l.n.r.) © Bündner Kunstmuseum
Jahresausstellung 2021 mit Werken von Menga Dolf, Thomas Schatz (vorne) und Andrea Francesco Todisco (v.l.n.r.) © Bündner Kunstmuseum
Jahresausstellung 2021 mit Werken von Menga Dolf, Thomas Schatz (vorne) und Andrea Francesco Todisco (v.l.n.r.) © Bündner Kunstmuseum
Pascal Lampert tAO (temporäres Aktionsorchester) 2021 © Bündner Kunstmuseum
Pascal Lampert tAO (temporäres Aktionsorchester) 2021 © Bündner Kunstmuseum