27. September 2021 - 9:39 / Ausstellung / Installation 
18. September 2021 14. November 2021

Die Installation "Pflanzenwerk" (2021), die Olaf Holzapfel im Bündner Kunstmuseum realisiert, wirkt trotz ihrer Monumentalität durchlässig, leicht und bildhaft.

Aus Holzbalken baut er für seine erste institutionelle Ausstellung in der Schweiz eine Fachwerkstruktur, die das Gerüst für eine geschwungene Wand aus tausenden Schilfrohrhalmen formt. Der Geruch und die Haptik der Flechtwerke sowie die Fachwerkstruktur reflektieren dabei, dass Süssgräser und Holz essentielle Materialien der Natur sind. Seit Generationen prägen sie unsere Architektur und Landschaft. In der Rückbesinnung auf ländliche Traditionen beleuchtet Olaf Holzapfel ihre Aktualität und zeigt, wie nachwachsende Rohstoffe ökologisch im Fokus des gesellschaftlichen Wandels stehen.

Der Künstler wächst in der DDR auf und kommt als Flüchtling im Frühjahr 1989 über Österreich und Ungarn in die Bundesrepublik. Nach ausgiebigen Reisen und der Studienzeit in Dresden verlegt er seinen Lebensmittelpunkt schliesslich nach Berlin. Grenzen und Übergänge bilden auch in seinen Installationen und Bildern wiederkehrende Motive. Die Lebensräume unserer Gegenwart begreift er als fliessend.

Gleichzeitig zeigt das Kunstmuseum die Ausstellung "Landliebe. Kunst und Landwirtschaft", in der ebenfalls Werke von Olaf Holzapfel präsentiert werden.

Olaf Holzapfel - Pflanzenwerk
18. September bis 14. November 2021

Bündner Kunstmuseum Chur
Postplatz
CH - 7002 Chur

W: http://www.buendner-kunstmuseum.ch/

weitere Beiträge zu dieser Adresse



  •  18. September 2021 14. November 2021 /
Olaf Holzapfel, Pflanzenwerk, 2021 © Bündner Kunstmuseum Chur
Olaf Holzapfel, Pflanzenwerk, 2021 © Bündner Kunstmuseum Chur
Olaf Holzapfel, Pflanzenwerk, 2021 © Bündner Kunstmuseum Chur
Olaf Holzapfel, Pflanzenwerk, 2021 © Bündner Kunstmuseum Chur