3. August 2021 - 16:27 / Musik / Festival 
5. August 2021 17. September 2021

Vom 5. August bis 17. September 2021 bringt das Musikfestival unter der Führung von Kurator Markus Felbermayer wieder bekannte Künstler ins Montafon.

Das Festival hat sich zu einem musikalischen Kleinod entwickelt, das sowohl bei Gästen als auch bei Gastgebern Anklang findet. Von Bläser, Kammermusik und Jazz bis Volksmusik, Cross-Over und Orgel – bei den Montafoner Resonanzen finden verschiedenste Stilrichtungen Gehör.

In diesem besonderen Veranstaltungsjahr beginnt das Musikfestival am 5. August 2021 mit dem Genre Bläser. Beim Eröffnungskonzert in der Barockkirche Bartholomäberg erinnern die vier Herren von "German Hornsound" an die Uraufführung der romantischen Oper "Der Freischütz" von Karl Maria von Weber, die sich 2021 zum zweihundertsten Mal jährt. So hat "German Hornsound" für dieses Jahr das Programm "Primetime in der Wolfsschlucht" kreiert, das die Musik dieser wunderbaren Oper umkreist, ihre Vorgeschichte beleuchtet wie auch ihre Nachwirkung auf spätere Komponisten, alles in Arrangements, die die Mitglieder des Quartettes selbst erarbeitet haben.

Nach ebenfalls erstklassig musikalisch besetzten Wochenenden mit Jazz (11. bis 15. August), Kammermusik (19. bis 21. August) sowie Volksmusik Konzerten (27. bis 29. August), steht als vorletztes Genre, kurz vor dem Abschluss der Montafoner Resonanzen, die Königin aller Instrumente im Fokus: die Orgel (2. bis 4. September). Denn, das Montafon ist ein Tal voller Klangdenkmäler: Auf engstem Raum finden sich im Montafon 16 Orgeln aus vier Jahrhunderten, auf denen die Orgelmusik vom Barock bis zur Gegenwart authentisch interpretiert und neu erfahrbar gemacht wird. Zu Ende geführt werden die Montafoner Resonanzen in diesem Jahr durch das Genre Cross-Over (9. bis 17. September). An diesem Wochenende fallen alle Genre-Grenzen: Hier kann es schon einmal passieren, dass Barock mit Pop und Volksmusik mit Jazz gekreuzt wird. Als krönender Abschluss der Montafoner Resonanzen findet das Konzert des Vorarlberger Hornquartetts, dem "Rheingold Quartett" statt.

Als eines der Highlights der diesjährigen Montafoner Resonanzen zählt das Konzert "Jazz am Stausee" (Latschau, Tschagguns) der "Imperial Jazzband" am 15. August. Ebenfalls wird die Eröffnung des Themenschwerpunktes Volksmusik als Highlight verstanden. Biginn ist in diesem Jahr am Freitag den 27. August am Kirchplatz in Schruns spielen. Am 11. September wird der Film "Großkraft der Berge – die Geschichte eines Großkraftwerks in sechs Akten" gezeigt, ein wertvolles Zeitdokument, das auch in der Gegenwart noch wichtige Fragen aufwirft. Bei schönem Wetter wird der Film an die Staumauer des Vermuntstausees projiziert, einem der Orte, an dem er gedreht wurde. Interessierte erleben "Großkraft der Berge" in seiner ursprünglichen Form als Stummfilm, dabei wird er live vertont vom "Trio Nautico".

Knapp 100 Künstler treten 2021 bei über 29 Veranstaltungen auf.

Musikfestival Montafoner Resonanzen
5. August bis 17. September 2021



  •  5. August 2021 17. September 2021 /
Montafoner Resonanzen - Jazz in der Au, Foto: Philipp Schilcher © Montafon Tourismus GmbH
Montafoner Resonanzen - Jazz in der Au, Foto: Philipp Schilcher © Montafon Tourismus GmbH