27. November 2022 - 13:09 / Aktuell 
30. November 2022

Den Abschluss findet das Festival Montforter Zwischentöne am Mittwoch, den 30. September im Montforthaus in Feldkirch. Zur Einstimmung liest von 18 bis 18.30 Uhr die bekannte Schweizer Film- und Theater-Aktrice Heidi Maria Glössner im Dom St. Nikolaus weihnachtliche Texte, bei freiem Eintritt. Anschließend ein kurzer Spaziergang zum Montforthaus, wo von 19 bis ca. 20.15 Uhr der weltweit gefeierte Jazzpianist Bugge Wesseltoft sein legendäres Solodebüt "It’s snowing on my piano" wiederauferstehen lässt. Das gleichnamige Album (1997) mit Improvisationen Wesseltofts zu Weihnachtsliedern zählt zu den zeitlosen Meisterwerken des vergangenen Jahrtausends.

Das gleichnamige Album mit Improvisationen Wesseltofts zu Weihnachtsliedern zählt längst zu den zeitlosen Meisterwerken des vergangenen Jahrtausends.

Als das Album im November 1997 als CD erschien, kommentierte Tom Hammerø in Oslos größter Tageszeitung Dagbladet: "Bugge Wesseltoft hat die schönste Weihnachtsplatte aufgenommen, die ich je gehört habe." Der Journalist sprach damals nicht nur für sich selbst, sondern vielen Hörern aus der Seele: Dem norwegischen Pianisten war ein Klassiker gelungen, der alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit begeistert.

Bugge Wesseltoft (geboren 1964) gehört zu den wichtigen norwegischen Impulsgebern für den aktuellen europäischen Jazz. Als führender Kopf wirkt er im Vorder- wie im Hintergrund. Er gilt als "Mastermind" einer Generation von Musikern, die klassischen Jazz mit elektronischer Musik verschmelzen.



  •  30. November 2022 /
Bugge Wesseltoft, © by Egil Hansen
Bugge Wesseltoft, © by Egil Hansen
Bugge Wesseltoft, It’s Snowing On My Piano, Cover © ACT
Bugge Wesseltoft, It’s Snowing On My Piano, Cover © ACT